『17』

1.3K 112 9

Anakin POV.
Langsam wurde mein 'Job' echt langweilig. Auch wirklich gar nichts passierte hier.
Doch auf einmal hörte ich ein lautes "klatsch!" Und ich sah, wie Ahsoka mit samt ihrem Tablet direkt vor meine Nase fiel. Der Mann am Tisch neben ihr grinste frech, er hatte ihr ein Bein gestellt, das wusste ich genau.
Ich reichte meiner Schülerin die Hand und erleichterte ihr so das Aufstehen. Hinter mir hörte ich Jabba etwas sagen. Er klang nicht gerade erfreut. Der Protokolldroide bewegte sich langsam zu mir.
"Der allmächtige Jabba möchte den Tod dieser Jedi. Vollendet von ihnen. Er ist empört über das Verhalten des Mädchens." Furcht breitete sich in Ahsokas Gesicht aus und ebenfalls in meinem. Ich konnte Ahsoka doch nicht einfach so umbringen, nur, weil sie einen Fehler gemacht hatte.
"Jabba, ich bitte um höchste Verzeihung für meine Padawan. Es war ein Versehen, das nie wieder vorkommen wird." Der Hütte musterte mich einen Augenblick, doch dann schrie er auf.
"Nein. Der Jedi soll sterben." Übersetzte der Droide ausdruckslos.
Ich sah Ahsoka lange in die Augen und sie mir. Ich wusste einfach nicht, was ich tun sollte. Zwei Diener kamen von hinten und hielten sie an beiden Armen fest so, dass sie nicht entkommen konnte.
Ich betätigte mein Lichtschwert und die Klinge fuhr heraus. Es lief alles in Zeitlupe. So viele Gedanken schwirrten durch meinen Kopf, dass ich gar nicht mehr die Realität wahrnahm. Ich holte tief Luft und bereitete mich auf einen Schlag vor. Aber nicht einer, der Ahsoka das Leben nehmen sollte, sondern einer der die beiden Diener um sie herum außer Gefecht setzte. Und tatsächlich, der Schlag gelang mir, ohne Ahsoka Schaden zu zufügen. Nachdem der Schlag erfolgt war, flohen wir beide jedoch in verschiedene Richtungen. Ahsoka zum Ausgang und ich in den Lagerraum, um ihre Lichtschwerter zu holen. Als ich wieder heraus gerannt kam, bekam ich einen Schock. Ahsoka lag reglos am Boden. Sie wurde angeschossen, das konnte man an der Wunde an ihrer Schulter deutlich erkennen. Ich nahm sie hoch und trug sie bis zum Ausgang, bis ich an Obi-Wan stieß. Ich war ziemlich verwundert, aber ich stellte keine weitern Fragen, sondern folgte ihm einfach nur zu seinem Schiff.
Im Schiff angekommen, brachte ich Ahsoka sofort zum Medidroiden, damit er sie versorgen konnte. Die Wunde war nicht weiter Schlimm, aber sie reichte, um meine kleine Schülerin außer Gefecht zu setzten.

Ahsoka POV.
Langsam nahm ich wieder die Geräusche um mich herum wahr. Es war sehr leise da, wo ich lag und im Vergleich zu Jabbas Palast viel gemütlicher. Ich öffnete langsam meine Augen und starrte in grelles Licht. Dazu kam noch ein stechender Schmerz in meiner Schulter. Ich schaute zur Seite und erblickte meinen Meister, der mit finsterer Mine zu Boden sah. Als er mich erblickte, überkamen seine Lippen ein Lächeln.
"Snips, du bist wach. Es ist vorbei, du brauchst dir keine Sorgen mehr zu machen." Nach diesen Worten, erinnerte ich mich wieder an jede Einzelheit, die in Jabbas Palast passiert war und ich fühlte mich endlich wieder wohl.

LET'S PLAY(Ahsoka//Anakin)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!