Shopping und Catwalk für Matcho

448 14 0

Nach der Schule ging ich wie vereinbart mit Lulu shoppen,natürluch kam Serena mit.
Wir liefen durch die Einkaufsmeile von LA und es war Athenberaubend.
Wir shoppten bis uns die Arme und Beine Weh taten.
Als wir zufrieden mit unserer Beute waren gingen wir in ein kleines Eiskaffee und tranken alle drei einen leckeren Milchshake.
Ich musste sagen der Tag mit den Beiden war wirklich gelungen und Lulu war wirklich nett wen man sie so kannte, wie ich sie heute kennengelernt hatte.
Wir alle haben viel gelacht den Tag über und haben uns gegenseitig modeberatung gegeben und immer einen Catwalk hingelegt mit tausenden von Outfits.
Ich würde diese Tag sicher nochmal wiederholen, so toll war er.
Aber natürlich hatte auch dieser Tag ein Ende und morgen war ja auch wieder Schule.
Also verabschiedeten wir uns alle von einander und gingen nach hause.
Dort angekommen war es schon 19:00 Uhr und ich musste noch Englisch machen, worauf ich echt keinen Bock hatte und mir leider auch jegliche Konzentration fehlte, aber was seien muss muss seinen.
Ich stellte den Haufen an Tüten vor die Treppe und setze mich an den Tisch um zu lehren.
Ich wechselte dauernd die Sitzposition und kauerte nervös auf meinem Bleistift rum, bis ich ein lautes poltern Hörte und zur Treppe sah.
Matcho war über den Haufen Tüten gefallen und rieb sich nun die Nase, worauf ich kichern musste bis sie leicht anfing zu bluten.
Ok ich sollte ihm helfen.

T:Page seit Wan bist du so ein Shopperholic!?
P:tja du hast mich ja noch nie richtig shoppen sehen und da ich schon lange nicht mehr war habe ich ordentlich zu gegriffen!
Warte ich versetzte dich hihi.
T:ja sehr witzig deine Klamotten sind geferlich!

Ich lachte auf und lief zu ihm um ihm hoch zu helfen.
Ich setzte ihn auf das Sofa und brachte ihm einen Nassen Lappen, den ich ihm in den Nacken legte.

P:Kopf in den Nacken!
T:ja Schwester.
P: seit Wann nennst du mich schwester Matcho du hast eine Gehirnerschütterung!
T:ich meine diese Sexy Krankenschwester.
Übrigens nette Brüste hast du.

Ich zog meinen Auschnitt hoch und sah ihn genervt an.
Ich hielt mir den Auschnitt fest, da ich ja auf ihm kniete und ihn versorgte.
Irgendwann hörte die Blutung auf und ich setzte mich auf seinen Schoß nieder.

P:so Matcho alles wieder gut.
T:möchtest du mir deine Klamotten präsentieren?
Ich will sie sehen.
An dir!
P:dir würde ich sie auch nicht empfehlen haha.

Er lachte auf und ich rannte mit den Tüten in das Bad hier unten.
Stolz presentierte ich ihm ein Outfit nach dem anderen und er Pfiff und Klatschte die Ganze Zeit, woraufhin ich nur lachte.
Als letztes zog ich mir ein Großes Nachthemd an,was aussah wie ein Triko
In der Mitte stand in weiß 45 und an den Ärmeln hatte es immer zwei weiße streifen.

P:wo sind Mom und dad?
T:also Mom ist Beim Frauenabend und Dad Hat einen Termin im Ausland und bleibt dort eine Woche.
P:und Lucy?
T:hab ich eine GuteNacht Geschichte vorgelesen und ins Bett gebracht.
P:awwww.
T:ich bin nicht süß!
Ich bin heiß!

Er zog sein Shirt aus und poste rum, wodurch in einen Lachanfall Bekam.
Und er letztendlich auch lachen musste.

T:hast du Hunger?
P:Ja.
T: Ich mach uns Spagetti.
P: oho

Er grinste und ging in die Küche.
Ich setzte mich wieder an den Tisch und musste leider feststellen das ich erst eine Lücke gefüllt hatte.
Hach Gott!
Ich seuftzte laut und Taylor grinste mich an.

T:Englisch!?
P:Ja *seuftzt*
T:ich geb dir die Lösungen wen du willst.
P:einfach so?
T: ja?.
P:Danke Matcho!

Ich rannte zu ihm und umarte ihn kurz,ehe ich meinen Finger in die Tomatensoße eintauche und meinen Finger ableckte.

P:mmm das machst du gut Matcho.
Ist kochen etwa ein Hobby von dir?

Er wurde rot und kratzte sich verlegen am Hinterkopf, was ich als ja deutete.

P:ist doch gut.
Frauen finden das gut wenn. Männer auch toll kochen können.
T:echt?
P:ja also ich schon.
T:ja Dan ist ja gut.
P:was?
Wieso?
T:weil du das einzige Mädchen bist für das ich koche.

Er lächelte mich an und ich lachte auf.
Wir aßen die Leckeren Spagetti und räumten das Schmutzige Geschirr Dan weg.
Ich nahm die Tüten,naja ich versuchte es, aber alle auf einmal ging nicht.

T:warte ich helf dir.

Er nahm mir ein Paar Tüten ab und ich ging lächelnd hoch.
Wir stellten die Züten ab und er Griff in eine.

T:wieso hast du nicht darin einen Catwalk für mich gemacht!

Grinste er hämisch und hielt sich einen BH mit Spitze an.
Ich wurde rot und wollte ihm den Bh abnehmen doch er rannte weg in sein Zimmer.

P:Taylor gib ihn mir zurück!
T:erst wen du mich fängst!

Ich rannte hinter ihm her bis in sein Zimmer und rannte in Kreis um sein bett.
Bis ich ihn einfach drauf schubst.
Er grinste mich an.

T:hier ist der Perfecte Ort für dich.
P:ja klar.

Er grinste schräg und ich riss den BH an mich.
Doch als ich auf stehen wollte würde ich blos zurück gezogen und umgedreht.

P:Hey du hast schon meinen Bh geklaut, das reicht an blödsinn für heute!
T:wie wäre es mit dem Bh den du gerade anhast babe!?

Fragte er grinsend und über mir beäugend.
Ich sah ihn mit aufgerissenen Augen an Und drehte mich schnell auf den Bauch.
Ich schnappte mir das Englisch Buch, was auf den Nachttisch lag und rollte zur Seite weg.
Viel dabei aber vom bett.
Nachdenken um die Zeit?
Geht nicht!
Taylor lachte und ich musste auch lachen Ehe ich aus dem Zimmer ging, Englisch machte und Mich nach dem Zähne putzen&Co schlafen legte.
Gerade als ich die Augen schloss merkte ich das jemand durch die Tür kam, dann auf mein Bett steuerte und mir einen Kuss auf die Schläfe gab.
'Gute Nacht Page'
Hauchte mir sein Warmer Athen endgegen und Dan viel die Tür wieder zu.
Ich legte mich gerade und starrte eine Weile die Decke an, bis mir die Augen zu vielen..

#LESENACHT💥

Lg Nina🔫

Badboy liebeLies diese Geschichte KOSTENLOS!