*Psst* Notice anything different? 👀 Find out more about Wattpad's new look!

Learn More

Die Flugstaffel

2.6K 259 9

Helen war ganz außer sich, als ich heute morgen wiedergekommen bin, zurück von Rodriks Anwesen . Sie ist inzwischen meine Zofe geworden und mehr noch , eine wirklich gute Freundin . Sie hatte für mich extra ein besonders leckeres Frühstück gezaubert da ich heute Shruikan Wiedersehen kann . Außerdem missfiel ihr der Gedanken das ich bei einem Mann geschlafen habe . Ich erklärte ihr zwar alles , doch sie ging einfach ohne ein Wort noch zu sagen . Ich seufzte und setzte mich an den wunderschön gedeckten Tisch . Ich hatte schon bei Rodrik Frühstück gegessen und war satt , doch ich wollte Helen eine Freude machen und stopfte mir ein Schoko Croissant , einen Apfel , ein Brötchen mit Marmelade und einen Tee hinein . Mir war danach übel und ich konnte mich kaum bewegen . Als Helen etwas später wiederkam um abzuräumen , machte sie ein erstauntes Gesicht . Sie lächelte mich an und räumte schweigend ab . Anschließend sagte sie noch ,, Ach ja , hier . Germin hat mir den eben gegeben . " Sie gab mir einen Brief und verschwand . Ich hatte nicht wirklich Lust darauf den Brief zu öffnen , sondern wollte so schnell wie möglich zu Shruikan . Also ließ ich ihn auf dem Tisch liegen .
Nachdem , ' kugelte ' ich hinaus in Richtung Drachenhort . Als ich vor dem Drachenhort stand , kam mir der bekannte Schwall von Fauchen , Qualm und Zischen entgegen . Vor dem Hort standen zwei Wachleute . Ich musste mich bei ihnen schnell ausweisen und ging hinein . Man ... warum haben die plötzlich hier Wachen aufgestellt . Ist irgendwas passiert ? Ich ging weiter in den Drachenhort an zahlreiche Ställe vorbei . Plötzlich hörte ich ein ,, Achtung !" und ich wurde von irgendetwas harten angefahren . Als ich mich aufrappelte und fluchte ,, Hey , pass doch mal auf !" hörte ich eine bekannte Stimme ,, E-entschuldige !" Ich sah Jiru vor mir , mit einer randvoll beladenen Schubkarre . ,, Oh , Jiru ! " Jiru sah mich verwundert an . ,, Kennen wir uns ?" fragte mich Jiru . ,, Ahm ja . Ich bin Ayon also Aya . " Jiru's Augen weiteten sich .
,, Achso , stimmt ich hab von meinem Vater erfahren das du eigentlich ein Mädchen bist ... Tut mir leid das ich dich nicht erkannt hab ." Er kratzte sich verlegen am Kinn. Ach ja , Rodrik war ja sein Vater . ,, Ich hab da mal eine Frage an dich . " fiel mir wieder ein . ,, Ja ?" fragte Jiru , während er die Schubkarre abstellte . ,, Weißt du vielleicht warum Wachen vor dem Drachenhort postiert worden sind ?" Jiru überlegte kurz ,, Nun , gestern Abend sind drei Gestalten in den Drachenhort eingebrochen und haben einen Jungdrachen entführt . Ich hab gehört das es ein ausgesprochen wertvoller Drache war . Keine Ahnung wer ihm gehörte aber auf jeden Fall waren die Diebe offensichtlich aus Lycrios , " Mir gefror das Blut in den Adern , mich beschlich ein ungutes Gefühl als Jiru das mit dem wertvollen Jungdrachen erzählte . ,,... deshalb haben sie fast überall jetzt Wachen aufgestellt und sind noch immer auf der Suche nach den Dieben . " ,, Ich danke dir das du mir das erzählt hast ... " sagte ich leise und ging an ihn vorbei in Richtung der Etage wo die Jungdrachen sind . Erst nach ein paar Sekunden bemerkte ich das ich rannte . Keuchend rief ich ,, Shruikan ! Hörst du mich ?" in meinen Gedanken . Mein Herz schlug mir bis zum Hals . Das passt alles zusammen ! Der Brief den ich nicht aufgemacht habe , die Wachen , die Entführung eines wertvollen Jungdrachen und die Stille in meinem Kopf ! Ich rannte bis ich vor dem Stall von Shruikan ankam . In Zeitlupe machte ich die Stalltür auf und trat hinein . Geschockt rutschte ich an der Stallwand zur Hocke runter und vergrub meinen Kopf in meine Arme . Eine gespaltene Zunge tätschelte meinen Kopf . Ich schaute verweint auf und starrte in blaue Augen . ,, Man , ich dachte sie hätten dich entführt ! " weinte ich und umarmte ihn um den Hals . Er legte sanft seinen Kopf auf meinen Rücken und summte mir beruhigend zu,,Ich werde dich niemals verlassen" in die Ohren. Ich lächelte nur. ,,Ich hab dich so vermisst." Er stupste mich etwas an und ich stand langsam auf . Durch dieses Erlebnis bemerkte ich, wie sehr ich Shruikan in mein Herz geschlossen habe .

Wie sich herausstellte stand in dem Brief keine schlechte Neuigkeit , sondern das glatte Gegenteil !

Liebe Madame Aya ,
Der Rat und ich haben uns beraten und sind zu der Entscheidung gekommen das es an der Zeit ist für Shruikan und sie in eine Flugstaffel zu fliegen , damit sie unser Land und unsere Königin Elizra beschützen können . Auch weil wir dringend mehr Drachenritter benötigen zur Verteidigung , darum werden die Lehrlinge schneller als gedacht ausgebildet . Sie werden in die Flugstaffel , angeführt von Drachenritter Chrome , aufgenommen und dort Flugmanöver trainieren . Doch zuerst werden sie den Meisterschmied Aturas aufsuchen , der ihnen einen Sattel anfertigt .

Grüße vom Rat

Vor lauter Vorfreude bin ich zu Shruikan gerannt und hab ihm die wunderbare Nachricht überbracht . Auch er ist voller Vorfreude und jetzt wo unser Band noch stärker ist als zuvor kann uns nichts mehr im Weg stehen !

Hey , Hoffe euch hat das Kapitel gefallen . Ich hab leider eine Mandelentzündung und fühle mich nicht soo gut aber als ich dieses Kapitel für euch geschrieben habe , hatte ich sofort wieder gute Laune ♥♥♥

Aya -Tochter der DrachenLies diese Geschichte KOSTENLOS!