35.Kapitel~Bett

924 49 0

Sorry das schon länger nichts mehr kam. Aber ich hab gerade Prüfungen und ja da muss ich mich auf die Schule konzentrieren.
____________________

...Nach wenigen Minuten schlief ich auch schon ein.

Ich wurde wach. Izzi lag neben mir. Er schlief noch. Vorsichtig Strich ich, mit meinen Finger, über seine Wange. Es ist einfach wunderbar zu wissen das man jemanden hat. Der einfach immer für einen das ist. Ich stand langsam auf, richtete meine Haare und nahm izzi's Kamera und erkundete sie etwas. Ich schaltete sie an. „Hallo... Ich weiß das du das hier heute Abend siehst und ich wollte dir sagen... Das du verdammt süß bist wenn du schläfst und das ich dich über alles liebe." Ich machte die Kamera wieder aus und legte sie zurück. Denn legte ich mich wieder zu izzi. Ich kuschelte mich an ihn und er legte ein Arm um mich. Er schlief aber noch das merkte ich an seinem atmen. Ich schloss langsam wieder die Augen.

Ich wachte auf. Izzi küsste mich im Nacken. Das verlie mir einen leichte Gänsehaut. „Guten Morgen." Murmelte ich. „Guten Morgen mein Schatz." Ich kicherte leicht. Denn izzi fuhr mit seinen Fingern meine Hüfte entlang. Ich drehte mich um und Schute ihn in seine wunderschönen Augen. „Weist du eigentlich das du wunderschöne Augen hast?" Fragte ich. „Naja wenn du das sagst muss es ja stimmen." Er küsste meine Stirn. „Du bist mein Engel." Sagte er. „Ohh du best so süß." „Oh ja. Du musst mich mal probieren." Lachte er. Ich lächelte. Denn küsste ich ihn. „Du bist wirklich süß." Lachte ich. „Bist du sicher?" „Ich Probier lieber noch mal." Ich küsste ihn wieder. Doch diesmal wanderte ich noch runter zu seinem hals und saugte etwas dran. Grinsend löste ich mich. „Och nöö... Du hast mir jetzt nicht etwa ein Knutschfleck gemacht?" Ich grinste ihn noch breiter an.„Ich muss doch markieren was mir gehört." „Ach man. Dafür muss ich dich aber durch kitzeln." „Och nee." Doch izzi hatte mich schon auf den Rücken gelegt und kitzelte mich nun durch. „Ich... izzi... Ich... Bekommen keine l...Luft mehr." Japste ich vor mich hin. Doch er hörte nicht auf. Also musste ich du anderen Mitteln greifen. Ich zog ihn an mich ran und küsste ihn. Ich richtete ich etwas auf denn drehte ich mich so das izzi unter mir lag. Ich löste ich.„Gewonnen." Lachte ich. „Ach man du bist gemein." „Ich weiß." Lachte ich wieder. „Ich geh den mal duschen." Sagte ich und ging zum Schrank und zog mir ein paar Sachen raus. „Ist okay." Meinte izzi und ich verschwand im Bad.
________________
Sorry wenn das Kapitel irgendwie komisch ist. Aber ich wollte auf die schnelle was raushauen.
Naja ich hoffe es hat euch trotzdem gefallen.
Takt it izzi und nehmt das Leben nicht so ernst.
Eure Feli1998

Allein (izzi ff) (Wird überarbeitet!!!)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!