XVI

4.4K 286 15

Lily's PoV.

Ich war überglücklich mit James. Meinem James. Er war immer nur lieb und zuvorkommend, bedrängte mich nie und schaffte es sogar mich für's Fliegen zu begeistern.
Am Montag wurden wir zu Dumbledore gerufen. Gerade trat Severus heraus, mit ziemlich geknicktem Gesicht. Ich ignorierte ihn gekonnt und trat vor James in Dumbledore's Büro. Wir stießen kurz zusammen, bevor wir uns setzen konnten. Wie peinlich, und das vor Dumbledore! Doch dieser lächelte nur. "Ich bin stolz auf Sie beide! Sie haben also doch noch zueinander gefunden." Ich wurde noch röter. "Wo- woher...?", stotterte James. Dass ich James noch stottern erleben durfte! "Sie haben sich berührt.", erklärte Dumbledore, als sei es das unnormalste und doch selbstverständlichste auf der Welt. "Der Grund warum ich Ihnen keinen Gegenzauber verraten konnte war, dass es für diesen Zauber nur ein Gegenmittel gibt: Liebe. Liebe kann alles verändern, Leben retten und Wunden heilen. Liebe ist das mächtigste auf dieser Welt. Und dass Sie beide dieses besondere gefunden haben ist unfassbar wunderbar. Ich wünsche Ihnen eine wunderschöne Zeit beisammen! In Zeiten wie diesen ist es das wichtigste was wir haben." Er machte eine bedeutungsvolle Pause. James drückte meine Hand sanft. "Eigentlich habe ich Sie aber wegen etwas anderem herbestellt: dem Orden des Phönix." Er erklärte, dass dieser Orden Voldemort bekämfte. Natürlich waren James und ich Feuer und Flamme, dem Orden beizutreten.
Nach diesem Gespräch spazierten wir über den Schulhof und unterhielten uns. James hatte den Arm um mich gelegt. Am anderen Ende des Hofes standen Bellatrix Black, Lucius Malfoy und Severus. Als Bellatrix uns sah lachte sie gackernd los: "Naaa ihr beiden Superhelden! Ich werde dem dunkeln Lord besser nicht verraten, dass euer Zauber von einem Schlammblut und einem Blutsverräter gebrochen wurde!!" Lucius Malfoy blickte total fassungslos und entsetzt auf uns. Severus sah auf gut Deutsch einfach wie ein begossener Pudel. Na warte! Mit gezücktem Zauberstab wollte ich auf die drei losgehen, als ich am Arm zurückgezogen wurde. "Lily!", sagte James leise. "Wenn du diese drei jetzt angreifst, kann es nur schlecht enden. Ich wünschte ich könnte dir zusehen, wie du diese Idioten vermöbelst, aber die sind zu allem fähig. Und du würdest es dir nicht verzeihen, wenn du ihnen bleibende Schäden zufügst. Also komm!" Wir drehten uns langsam um und schlenderten scheinbar gleichgültig davon. "Freu dich auf den Sommer! Du wirst meine Eltern kennen lernen, sie werden dich lieben wie eine Tochter. Und nach dem Sommer ziehen wir zusammen und machen unsere Ausbildung zu Auroren! - Ich wollte dir das unter romantischeren Umständen erzählen, aber jetzt brauchst du einfach ein Lächeln im Gesicht." Wir waren in der Zwischenzeit im ersten Stock angekommen. "Du hast es geschafft, James. Ich lächle. Wegen Dir." Und dann küsste ich ihn, so tief und innig um ihm zu zeigen, wie verdammt sehr ich ihn eigentlich liebte.

James & Lily Potter ♡ [HP | Rumtreiber | Jily]Wo Geschichten leben. Entdecke jetzt