32.Kapitel~Hotel

1K 54 0

...Ich schloss wider meine Augen und war auch schon wieder eingeschlafen.

„Schatz?" Ich spürte wie izzi sich unter mir bewegte. „Schatz... Wach auf." Flüsterte izzi. Ich schlug die Augen auf. „Was ist denn?" „Schau mal da." Er zeigte auf das Fenster. Nach draußen. Ich staunte. Wir waren schon in Paris und man könnte den eiffelturm sehen. „Wow." Flüsterte ich nur leicht. Ich drückte mich näher an izzi. „Paris... Die Stadt der Liebe." Flüsterte ich. Ich schaute hoch zu izzi. Er küsste mich. „Wir müssten gleich da sein." Sagte er. Ich lächelte ihn an.

Nach 8 Minuten waren wir tatsächlich da. Es war ein großes Hotel und der Nähe vom Eiffelturm. Wir holten unsere Koffer und gingen in die große Lobby vom Hotel. Ich habe vorher noch nie urlaub gemacht. Und jetzt stehe ich hier mitten in einem Riesen Hotel. Es sieht einfach nur schön aus hier. Während ich die Lobby bestaune checkte izzi ein. Nach ein paar Minuten kam er grinsend, mit einem Schlüssel in der Hand, wieder. „Gefällt es dir?" „Es ist wunderschön." Ich umarmte ihn. „Na komm lass uns in unser Zimmer gehen." Ich nickte. Wir gingen zum Aufzug dort stand ein Mann drin. Er bedinge den Aufzug. Izzi sagte den Mann auf Englisch in welchen Stock wir wollen. Der Mann betätigte einen Knopf und der Aufzug fuhr los. Ober in unserem Stockwerk suchten izzi und ich unser Zimmer. Wir hatten die Nummer 377. ich nahm izzi's Hand. Nachdem wir einen etwas längeren Flur betreten hatten sahen wir auch schon unser Zimmer. Izzi schloss die Tür auf und wir gingen rein. Es war ein sehr schönes Zimmer. Es war in cremefarben eingerichtet. Ein großes Doppelbett stand in Raum. Ein Fernseher und ein minibar hatten wir auch. Es sieht wunderschön aus. Das ich mal sowas sehe hätte ich mir nie träumen lassen. Ich erkundete das Zimmer weiter. Es gab ein großes Badezimmer mit Regendusche und einer großen alten Badewanne. Ich trat wieder in den großen Raum und ging zum Fenster. Dort war ein Balkon. Dort ging ich rauf. Man konnte direkt auf dem Eiffelturm schauen. Ich war überwältigt. Ich ging wider rein. Wo izzi gerade die Koffer auf das Bett legt um sie auszupacken. Ich umarme ihn von hinten. „Es ist wunderschön hier. Danke." „Ach süße. Für dich mach ich das doch gerne." Ich löste meinen Griff und ging zu meinem Koffer und packte ihn aus.

Nachdem izzi und ich alles weggepackt haben beschlossen wir essen zu gehen. Wir gingen in ein kleines Resterante in der Nähe von Eiffelturm. Dort setzten wir uns an einen kleinen Zweiertisch. Es war wirklich sehr romantisch hier. Es stand eine Rose auf dem Tisch und um uns rum standen viele keine Blumen.

Als wir mit dem Essen fertig waren beschlossen wir zu einer Mauer zu gehen und uns dort hin zu setzen. Wir sagen direkt auf den Eiffelturm und langsam ging die Sonne unter. Es war wunderschön. Ich konnte einfach nicht anders. Ich musste izzi küssen. Aber es war kein normaler Kuss. Ich wollte das dieser Kuss besonders wird. Also versuchte ich alle Leidenschaft hinein zu legen. Und tatsächlich. Der Kuss war wunderschön.
_________________
LEUTE 10K was soll ich dazu sagen. Ihr seid einfach die besten! Danke Danke Danke. Fühlt euch alle gedrückt. Wenn ihr noch ein Special wollt müsst ihr es in die Kommentare schreibe. Denn ich wüste jetzt nicht was ich machen könnte.

Take it izzi nehmt das Leben nicht so ernst.
Eure Feli1998

Allein (izzi ff) (Wird überarbeitet!!!)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!