One: Once Upon a Time...

Beginne am Anfang

„Mit dem Ergebnis, das ich aus dem Land geworfen werde." sagte Kate mit einem Stöhnen, als sie den Brief beendete.

„Raus geworfen? Einfach so? Aber so plötzlich!" blinzelte Iris. „Nicht das du es nicht verdienen würdest."

„Oh komm schon, Iris! Hast du noch nie vergessen irgendetwas zu tun?" fragte ihre Freundin verzweifelt.

„Nun, ich hab zuvor vergessen, den Toaster auszulösen, aber das ist wohl kaum die gleiche Liga wie das hier." erwiderte Iris trocken. „Aber schmeißen sie dich wirklich raus?"

„Ich hab ein wenig übertrieben. Anscheinend ist Abschiebung eine Möglichkeit, aber das wird schon gut. Ich werde einfach dort hin gehen und das heute alles in Ordnung bringen." sagte Kate, faltete den Brief zusammen und stopfte ihn wieder zurück in den Umschlag. „Ich bin mir sicher, das es keinen Grund gibt, sich Sorgen zu machen."

Iris sah nicht überzeugt davon aus, aber hielt klugerweise den Mund. Während Kate in der Regel bereit war, einige Vorwürfe von ihrer Freundin zu akzeptieren, hatte sie auch irgendwann genug. Iris wusste aus vergangenen, schmerzlichen Erfahrungen, wo die Grenzen waren und meistens gelang es ihr, diese nicht zu überschreiten, obwohl das natürliche Gespür, das sie so erfolgreich in ihren gewählten Beruf machte, manchmal ihr Untergang war.

„Also, was hast du für deinen heutigen Tag geplant?" fragte sie stattdessen, fuhr ihren Laptop runter und klappte ihn zu. Sie schob ihn ohne Umstände in ihre Tasche und stand dann auf, um sich zu dehnen und zu strecken.

Kate beobachtete ihre anmutigen Bewegungen etwas neidisch. Iris war der Beweis dafür, das drei Stunden Yoga pro Woche Wunder wirken konnten, während Kate der Beweis dafür war, das zu Hause zu sitzen und 'Friends' zu schauen, und dabei Eiscreme aus dem Becher zu essen, nichts dazu beitrug, die Anzahl der Fettzellen die man hatte, zu reduzieren.

Es war am Anfang natürlich anders gewesen. Die beide hatten einen ganz unterschiedlichen Start und beide hatten sich ausgesprochen überwältigt, von der Hektik in New York gefühlt. Frisch aus dem Flugzeug vom Heathrow Flughafen, dauerte es eine ganze Weile, bis sie erstmals, durch eine Annonce für einen Mitbewohner in einer Zeitung, aufeinander trafen.

Kate hatte ihre, vor kurzem verwitwete Mutter und ihr zu Hause, in einem kleinen verschlafenen Dorf in Cornwall zurück gelassen, um ihren Postgraduierten Abschluss zu machen, während Iris sich jede Nacht selbst in den Schlaf geweint hatte, weil ihr Verlobter sich geweigert hatte, mit in die USA zu ziehen, um bei ihr zu sein.

Sie waren beide leicht übergewichtig und weit weniger glamourös, als der Großteil der amerikanischen gleichaltrigen. Betrübt durch ihre gegenseitige Unfähigkeit hinauszugehen und von dem lokalen Laden an der Ecke eine Tafel Milka Schokolade zu kaufen, und ein wenig entfremdet, weil keiner von beiden die Regeln von Baseball verstand, obwohl beide die Abseitsregel rückwärts erklären konnten.

Nun aber waren die Dinge völlig anders. Kate hatte gewusst, das es eines Tages passieren würde, auch wenn sie nicht auf die Geschwindigkeit der Transformation vorbereitet war. Die Hinweise waren alle in ihren jeweiligen Hintergründen da gewesen.

Kate hatte die Cambridge Universität mit einem Abschluss in Physik und kaum einer Ahnung von dem, was sie für den Rest ihres Lebens, oder auch nur für die nächsten sechs Monate tun wollte, verlassen. Denn schließlich war ein Teil des Grundes, warum sie in erster Linie zur Uni gegangen war, der, zu vermeiden, für weitere vier Jahre einen Vollzeitjob anzunehmen.

Also war sie nach Hause gegangen und arbeitete für zwei Jahre, im Gasthaus ihrer Eltern, während sie sich Gedanken darüber machte. Es war nicht nur notwendig, weil die Krankheit ihres Vaters ihm davon abhielt zu arbeiten, es gab ihr auch eine dringend benötigte Atempause vom sogenannten 'echtem Leben'.

A Marriage of Inconvenience | deutsche Übersetzung #catalystawards18Lies diese Geschichte KOSTENLOS!