18.

12.1K 217 6

Stunden später. .


,, liiiilly baaby komm maaaal" schrie Louis. Ich ging aus der Tür und sah Niall und Liam da stehen. Ich lief auf beide zu und umarmte sie stürmisch ,, Lilly an dir ist ja nur haut, Knochen und Muskeln dran" ich schaute Liam böse an und kuschelte mich an Niall ,, nini wie waaaars .. du musst mir alles erzählen komm" ich zog ihn einfach mit mir mit ins Zimmer ,, Lilly ich.. es war traumhaft.. ich hab euch zwar vermisst aber Liam und ich haben so viel unternommen und gelacht das glaubst du nicht.. er ist ein Wahnsinnig toller Mensch. . bei dir weis ich ja alles .. da die Jungs immer angerufen haben wenn was mit dir war" sagte er grinsend. Ich grinste zurück und Niall zog mich in eine Umarmung ,, ich hab mir schreckliche sorgen gemacht Lilly und mache mir immer noch sorgen" ,, es tut mir leid nini aber jetzt seit ihr ja wieder da und ihr könnt mir helfen" er nickte und wir packten noch ein bisschen weiter. Er schaute meine Unterwäsche an ,, na doch nicht so schwul" ,, ha ha Lilly ich bin immer noch ein mann. . ich liebe Liam natürlich aber wenn ich an Sex mit dir denke ja da kribbelts dann schon in meinem kleinen Niall" ,, haha sag das nicht zu laut meine babys sind seeeehr eifersüchtig" wir lachten und packten weiter..


2 tage später ..


In genau zwei stunden geht es los alle schlafen außer ich. Die letzten zwei Tage waren nur Chaos. Die Jungs waren total gestresst, ich war gestresst also war ich die letzten zwei Nächte bei Btr drüben. Ich hatte wahnsinnig spaß mit ihnen. Wir hatten zwei tage durchgefeiert und so sehe ich auch aus. Ich bin gerade erst nach hause. Die Koffer sind gepackt und ich betrunken. Als ich endlich die Tür aufgesperrt hatte fiel ich über die Koffer. Die Jungs kamen alle aus ihren Zimmern und schauten mich an ,,soooorrreeeey'' lallte ich lachend ,,Lilly bist du betrunken'' fragte Niall ,,ich bin sooo haacke vooll oh jaaa'' ich versuchte aufzustehen doch ich fiel wieder hin. Die Jungs wollten mir helfen ,,ich sch schaff daaas alleine'' ,,nein tust du nicht'' sagten sie grinsend. Sie hatten wohl ihren spaß an mir. Sie halfen mir auf. Niall strich mir meine Haare aus dem Gesicht ,,Liam ich will bei nini die letzten zwei stunden schlafen büüüüüüütte'' ,,na gut aber im bus will ich mein schatz wieder haben'' ich nickte eifrig und Niall lachte und zog mich mit. Ich sah wie Lou, Harry und Zayn eifersüchtige blicke austauschten und dann wieder in unser Zimmer gingen. Als wir bei Nialls Zimmer waren legte er mich in sein Bett und zog mir meine Schuhe aus ,,ah endlich'' stöhnte ich ,,diese scheiß high heels sind so unbequem'' er lachte kurz. Ich versuchte meine Hose aufzumachen doch schaffte es nicht ,,nini zieh mich aus'' er wurde rot um die Nase und zog mich vorsichtig bis auf Unterwäsche aus ,,schade das duhu schwul bist, weil sonst würde isch disch jetzt knallen'' er lachte und wurde wieder rot ,,du hast selber drei freunde.. sind die nicht genug.. ich meine drei schwänze auf einmal'' ,,oou stimmt.. ne die zicken mir zu sehr.. wir sollten slafen, weil wir in 2 stunden im Tour bus sein müssen'' er nickte und so kuschelten wir uns zusammen und wir schliefen ein .....


,,Lilly aufwachen'' ,,mh mmmmm'' ,,Prinzessin wir müssen aber los'' ich machte die Augen einwenig auf. Lou, Harry und Zayn standen vor mir ,,ich will nicht'' murmelte ich ,,tja selber schuld hättest du nichts getrunken'' ,,und hättest du nicht zwei tage durchgefeiert'' motzten sie her ,,ach leckt mich.. ihr geht mir sowas von auf den piss .. die ganze letzte Woche schon .. ich hab kein bock mehr.. wehe einer von euch kommt mir heute nur ein kleines Stückchen zu nahe.. dann gnade euch Gott'' schrie ich. Ich stand wütend auf und zog mich schnell an, machte mich fertig und ging nach unten. Ich nahm mir eine Zigarette und setzte mich auf den Balkon...


15 min später


,,lil bär wir müssen los'' ,,ich komme gleich nini'' er setzte sich zu mir und nahm mich still schweigend in den arm. Ich kuschelte mich an ihn und mir kamen ein paar Tränen ,,Lilly nicht weinen.. komm die anderen warten schon'' ich holte noch meine Handtasche in der decke, Kissen, ipad, handy und Kopfhörer und so waren. Ich stieg als letzter in den Bus und sah wie Zayn , Harry und Lou mit Kopf nach unten gesenkt da hockten neben einander. Ich setzte mich weiter weg von Ihnen. Niall und Liam saßen glücklich aneinander gekuschelt zusammen in einem eck. Ich stöpselte meine Kopfhörer an und hörte Musik. Nach dem ich keine lust mehr hatte schaute ich mir mit dir an meiner Seite an. Als der Vater starb fing ich total des heulen an.. ich machte mein Pad wieder auf die Musik und hörte traurige Musik und dachte einfach über mein leben nach. Mir liefen immer wieder tränen runter bis ich begriff was mir am meisten fehlte.. was mir am wichtigsten war.. meine Jungs und mein Job .. ich wischte mir meine Tränen weg und stand schnell auf. Ich rannte nach vorne und schmiss mich auf Zayn, Harry und Louis drauf, sie waren erst überrascht doch dann umarmten sie mich alle und küssten mich am hals und im Gesicht überall ,,ich liebe euch'' ,,wir dich auch Prinzessin'' wir lachten alle und kuschelten uns in dem bus irgendwie zusammen. Harry und Louis schliefen schnell ein. Ich und Zayn konnten nicht schlafen also gingen wir vor auf meinen alten platz. Wir turtelten rum .. hier Küsschen da Küsschen.. ich schaute ob die andern noch schliefen.. Bingo auch von Paul oder so war nichts zu hören und der Busfahrer ist unten und fährt .. ich setzte mich auf Zayns schoß, seine Augen blitzten auf. Ich fing an ihn zu küssen, er stieg sofort mit ein. Ich fuhr unter sein shirt und strich über seine Muskeln. Er drehte uns so dass ich auf den sitzen lag und er über mir. Er küsste mich bis nach unten und kam wieder hoch er deckte uns irgendwie schnell zu.. nicht das der Busfahrer schaut oder so.. ich griff mit meiner Hand in seine Hose und spielte an seinem schwanz. Er stöhnte immer wieder mal leise was mich an machte. Er fasste in meine Hose und spielte mit meinem kitzler. Wir stöhnten immer wieder mal leise auf und küssten uns leidenschaftlich. Irgendwann hielt ich es nicht mehr aus. Ich zog seine und meine Hose aus und er drang hart in mich ein was mich kurz auf quieken ließ. Wir sahen uns kurz im Bus um aber alle schliefen noch und der Busfahrer hörte Musik. Zayn bewegte sich langsam und wurde immer schneller .... ,,ah zayn bitte ah ich .. aaah ich komme gleich'' ,,honey ich aaaah auch aah fuck ah'' wir küssten uns leidenschaftlich und er kam. Ich war noch nicht ganz fertig doch er zog sich schnell aus mir raus. Er küsste mich weiter und drang mit 2 Finger in mich ein. Ich stöhnte leise auf und er küsste mich damit mein stöhnen gedämpfter war. Er wurde immer schneller bis ich kam. Ich biss ihm leicht auf die Unterlippe. Er küsste mich noch mal und wir zogen uns an und kuschelten uns aneinander und schliefen ein.

,,Honey hei aufwachen'' ,,nein ich mag schlafen'' ,,aber wir sind gleich im Hotel und wir müssen regeln wer mit wem ins Zimmer geht'' ich machte meine Augen auf, Harry, Louis und zayn waren über mir gebeugt. Ich küsste jeden einzelnen und stand auf. Ich streckte mich und musste lachen. Wie sie mich ansahen, weil ich nur Jeans und BH an hatte. ,,warum hast du kein top an'' fragte Harry grinsend ,,die hatten einfach ohne uns spaß im bus Harry'' Harry und lou schauten Zayn und mich mit offenem Mund an ,,ihr Schweine'' sagten sie beide durcheinander, wir lachten alle ,,ok Jungs wie wärs wenn jede Nacht jemand anders bei mir schläft'' sie nickten. Ich stand auf und ging Richtung klo. Meine Jungs pfiffen, ich drehte mich sexy um zwinkerte und ging aufs Klo. Ich hörte noch *rawrs* und *sexy* doch ich ging einfach. Ich bürstete meine Haare und machte mich noch etwas fertig. Ich ging wieder raus und klaute mir von Louis ein shirt, von Harry ein Hemd dass verknotete ich beides das es bauchfrei war und von Zayn klaute ich mir eine College Jacke sie war zwar zu groß, doch ich schob einfach die Ärmel hoch. Ich sah richtig sexy aus ..


Ich ging wieder zu meinen Jungs die mich schon angrinsten. Wir küssten uns kurz bis der Bus anhielt ,,ok wer schläft jetzt bei mir'' ,,Louis'' und morgen haben wir dann eine Suite in USA und da sind wir wieder zu dritt'' ich nickte und holte meine Tasche, wir gingen getrennt raus wegen den fans. Im Zimmer angekommen kam lou gleich zu mir und küsste mich leidenschaftlich. Ich erwiderte natürlich ,,ich freu mich das ich dich heute Abend noch alleine hab" ich grinste ,,ich mich auch .. aber ich geh schnell zu den anderen beiden.. ich komm dann .. bis dann ich liebe dich'' ,,ich dich auch hun und lass was für mich übrig'' er zwinkerte. Bei Zayn angekommen klopfte ich ,,hei honey'' er bat mich rein und wir kuschelten uns aufs Bett, er zog mir die College Jacke aus und ich küsste ihn. Es wurde immer intensiver. Harry kam leise angeschlichen und streichelte mich an den Hüften und fuhr unter mein top. Er knotete das Hemd und das shirt auf und zog es mir über den kopf. Er fing an mich zu küssen und Zayn küsste meinen Hals runter zu meiner Schulter. Gleichzeitig zog er langsam meine Träger vom BH.. er zog ihn aus und spielte mit meinen Nippeln.. ich stöhnte immer wieder mal leicht. Ich strich immer wieder über die Beulen der beiden, wir zogen uns aus. Zayn lag auf sein Rücken, ich über ihn und ritt ihn, währenddessen spielte ich mit Harrys Penis. Wir stöhnten und probierten ein paar Stellungen aus. Ich brachte beide zum orgasmus da ich nicht wollte, weil ich ja noch zu Louis wollte. Wir kuschelten noch etwas in ihrem Bett ,, baby wir haben morgen ein konzert du musst unsere haare davor noch schneiden.. du bist ja jetzt unsere Stylistin" ,, ja aber morgen machen wir alles.. ich geh jetzt.. ich liebe euch" ich küsste beide noch kurz und ging dann ,, na baby ausgepowert oder noch was übrig für mich" ,, für dich hab ich meinen Orgasmus offen schätzchen" sagte ich verführerisch. Er grinste und fuhr sich mit der Zunge über die Lippen ,, Louis " ,, Baby" flüsterte er zurück ,, küss mich" das tat er auch und wie, er drückte mich gegen die Wand und küsste mich ganz wild.. wir befummelten uns immer mehr.. wir rissen die Klamotten von uns. Er drang im stehen mit zwei Fingern in mich ein.. ich bearbeitete seinen schwanz intensiv.. wir stöhnten immer wieder. Er trug mich zum Bett und drang gleichzeitig in mich ein. Ich stöhnte immer lauter.. er stieß immer fester. Er küsste mich intensiv, spreizte meine Beine zog ihn raus und bückte sich nach unten. Er leckte und küsste meine klit. Ich stöhnte immer mehr, kurz bevor ich kam drang er wieder fest in mich ein. Wir beide schrieen und waren völlig in extase bis wir uns aneinander kuschelten und einschliefen ..

No Risk - No Fun ...(1D ff)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!