18. Kapitel Was ist nur los mit dir?

107 6 2

Justins Sicht :

Scheiße ihre weichen Lippen passen perfekt zu meinen Lippen , aber warum tuhe ich hier das , toll ich hab mir geschworen seid dem Tod von meiner ersten großen Liebe  Serina mich nie wieder zu verlieben ,geschweige was mit ihr anzufangen  außer was Sex betrifft. (Ja ihr habt richtig gelesen die Vergangenheit von meiner ersten großen Liebe erzähle ich euch in der Mitte der Geschichte ).

Ich will mich drücken aber ich kann nichtdenn irgendwas hält mich davon ab nur keine Ahnung was , klingt bescheuert was ? Plötzlich  höre ich  in meinen Gehirn eine Stimme.

Du magst sie auf einer besonderen Art nicht war, ups korrigiere du verliebst dich wieder ach wie romantisch das ist.

Wer bist du verdammt  nochmal  und was machst du in meinen Gehirn?
Ist das nicht offensichtlich Wer ich bin ?

Willst du mich verdammt nochmal verarschen raus aus meinen Kopf !!!

Das kann ich nicht , und wenn ich könnte würde ich es trotzdem tuhen.

Die Stimme im meinen Gehirn lacht mich aus, was mich nur noch wütender machte.

Hör auf zulachen sonst knall ich mir  selber auf meinen verdammten Schädel dann lässt du mich in ruhe .!!

Bitte nur zu dann kriegt das Vali mit was du machst , ihr werdet von euren leidenschaftlichen Kuss unterbrochen und hällt dich nich mehr für verwirrt sondern bescheuert.

Jetzt weiß ich wer du bist , du bist mein angeblich gutes Gewissen was ich immer verdrängt habe.

Na endlich wird auch Zeit das du es erraten hast.

Ach halt die Klappe.

Lass mich überlegen  , NEIN.

Wenn du meinst .

Jetzt mal im Ernst  Justin was ist nur los mit dir so kann das doch nich weitergehen , Vali is ein liebes Mädchen warum verwirrst du sie nur weil du Serina verloren hast und Tod ist heißt es noch lange nicht das du gleich deine Gefühle ausschaltest und mit Mädchen Sex hast und weitergehst. Das du auch noch Valentina bedroht hast ist echt nicht  Nett von dir gewesen.

Pff was weisst du denn schon sie ist halt leicht um den Finger zu wickeln die ist halt niedlich ,schüchtern  und verdammt naiv.

Justin du weißt  schon das sie nicht so eine ist das man mit ihr gleich in die Kistd steigt und es denn gegessen ist ubd weiter  geht.

Hahahahahha das ich nicht lache  ich hab sie schon gefingert , und ich komme ganz leicht an sie ran.

Baaaah hör auf , wie auch immer du wirst irgendwann einsehen das du es nicht tuhen wirst.

Na das werden wie ja noch sehen.

Dann lies mich mein "gutes Gewissen" endlich in Ruhe.

Valentinas Sicht:

Nach den langen Kuss löste ich mich von ihm. Er runzelte die Stirn und schien über irgendetwas nachzudenken.

''Stimmt was nicht Justin?"

//Schon gut Babe alles in Ordnung //

"So wie ich das sehe aber nicht ,irgendetwas bedrückt dich''.

//Wir gehen jetzt lieber//

"Oh nein hier geblieben, ich will eine Antwort und zwar sofort''

Ich wurde laut.

Justins Lippen formten sich wieder zu einer dünnen Linie.

//Verdammt ich habe dir schonmal gesagt wenn du so laut wirst passiert mache ich meine Drohung war weisst du noch ?//

"Deine Drohung  war ganz anders ausgedrückt "

Aufeinmal fing er an zulachen was mich wahnsinnig machte .

''SIEHST DU GENAU DAS MEIN ICH , DU BIST GEMEIN DANN WIEDER NETT DANN KÜSST DU MICH UNF JETZT WIRST DU WIEDER ANDERS , DU BIST DOCH BEHINDERT ECHT.''

Er guckte mich an und drehte mir den Rücken zu und ging , aber nicht mit mir.

"Bleib stehen und drehe mir mir nich den Rücken zu , was ist nur los mit dir ,verdammt nochmal was ist dein Scheiß Problem..." schrie ich.

Er drehte sich wieder um zu mir.

//Du bist es Valentina,  du bist das scheiß Problem// sagte er Hasserfüllt und ging und lässt much hier allein in der Dunkelheit.

Hallo meine sweetys wie versprochen ein neues Kapitel  bis morgen Leute ♥

Eure Vali ♥

Harte Schale , weicher Kern JB FFLies diese Geschichte KOSTENLOS!