Bedeutung

27 3 0

Hier schreibe ich die verschiedenen Bedeutungen meiner taten,  vielleicht bringt es mir ja was, wenn ich es erzähle.

1. Tat: wenn ich laufe, stehe, sitze oder liege, fange ich manchmal an, meine arme um mich zu schlingen, alsob ich auseinander falle. Das mache ich aber nur, weil mir in dem Moment alles wehtut und ich das Gefühl habe, jeden Moment losheulen zu können.

2. Tat: mich auf den Boden setzen. Das tue ich, weil ich entweder depressiv bin und versuche nicht loszuheulen oder weil ich davor stehe umzukippen.

3. Tat: so wenig wie möglich schlafen. Das hat schon einen Grund,  über den ich eigentlich nicht rede. Also, während des einschlafens überkommen mich panikattacken, ich fange an zu heulen, fange an zu treten und zu schlagen, im allerschlimmsten Fall fange ich auch an zu schreien.  Das ist ebenfalls der Grund,  warum ich seit einiger Zeit bei niemandem übernachte, ihr sollt mich nicht so sehen. Es ist schon schlimm genug, wenn ich in eurer Gegenwart anfange zu weinen oder ( wie neulich) zusammenbreche.

4. Tat: zusammenbrechen. Das passiert erstmals weil ich seelisch vollkommen fertig bin, dann auch noch der Stress und den Rest wird Dienstag meine Ärztin herausfinden.

life is shitRead this story for FREE!