Wie das Spiel begann

28 3 1

Wie ich schon erwähnte, wurde ich häufig geschlagen, dann wurde ich auch noch ausgelacht. Das alles War im Kindergarten.  Ich wusste nicht wieso die das alle taten, also störte es mich erstmal nicht. Doch dann kam die Grundschule, alle meckerten an mir rum,  ich solle mir mehr Mühe geben, ich sei zu schlecht und so weiter. Niemand akzeptierte wie ich War und ich fing an gegenüber allen die Person zu sein, die ich nicht bin: gut in der schule ( ich versuchte es wenigstens) , über dasselbe lachen wie andere, obwohl ich nicht verstand was so lustig War und vieles mehr. Ich bekam Übung darin und es freute mich, dass ich endlich mal akzeptiert werde und kein Versager bin. Dann zog ich das Spiel bis zum 22.10.2014 durch. An diesem Tag veränderte sich mein leben ziemlich. Es war der tag, an dem ich zum ersten mal mit marvin schrieb. Gegenüber ihm War ich ich und spielte nix vor.  Es tat gut, dass er mich so akzeptierte und ich überlegte, ob ich nicht doch gegenüber aller anderen, die meine Freunde wurden, nicht auch einfach ich selbst sein soll. Den Gedanken warf ich sofort wieder weg, denn ich bin mir sicher, dass sie das ( wenn überhaupt) nur schwer akzeptieren würden und garantiert nicht verstehen, warum ich sie dermassen angelogen habe. Mittlerweile habe ich mich entschieden, ich werde Tag zu tag mehr ich gegenüber ihnen.  Dann fällt es vielleicht nicht so stark auf. Ich rede nicht gerne über meine Vergangenheit,  aber da mich das alles sehr belastet, schreibe ich es eben auf.

life is shitRead this story for FREE!