Endlich erfuhr ich die Wahrheit. Mein Bruder stand auf und fing an zu reden:,, Also Luke und ich haben entschlossen das du die Wahrheit erfährst.Was los ist und wie unsere Familie wirklich war. Ich nickte als Zeichen das er anfangen sollte. Und dann fing er an~ lia es wird für dich schwer zu begreifen sein aber unsere Eltern waren nicht gut.Sie kamen in ein Drogengeschäft um Geld für uns drei zu verdienen.Doch dabei ritten sie sich immer tiefer in die scheiße rein so das sie Feinde bekamen.Sie schlossen einen Vertrag ab in dem es um dich geht.Mit unseren Feinden.In dem Vertrag stand wortwörtlich das du der Schlüssel für ihre Reichtümer bist.Dieser Vertrag ist verloren gegangen und ungültig.Das heißt du bist in gefahr.In diesem Vertrag stand nämlich  das sie also unsere Feinde dich un ruhe lassen bis unsere Eltern tot oder der Vertrag verloren gegangen ist.Unsere Eltern waren reich sehr reich und jeder wollte dieses geld haben aber sie waren nicht nur von dem geld reich. Nein sie besaßen auch Unmengen von Drogen, egal welche Sorte.Viele müssten noch erhalten sein.Deswegen sind so viele Menschen hinter dir her.Da niemand außer du weißt wo ihr Versteck ist.Und noch etwas ...unser Vater der dich immer geschlagen hatte war nie unser Vater.Er war und ist nie mit uns verwandt gewesen .Mum hatte uns ihm gegeben damit wir in Sicherheit sind.Er war ein guter freund von ihr.Luke fand das damals heraus und haute ab um mum zu finden.Bis jetzt hat er sie nicht gefunden.~

Ich war geschockt. Es war wie ein schlag ins gesicht.Jahrelang wurde ich geschlagen , gedemütigt und beleidigt. Und das alles , mein ganzes leben basierte auf einer Lüge?! Ich war getroffen zutiefst getroffen.Meine Brüder sahen besorgt aus und ich stand auf und stotterte:I..ich muss das erst einmal verdauen. I..i..ich möchte gerne ersteinmal alleine sein. Ich ging mit wackeligen knie aus dem Wohnzimmer , zog Schuhe und Jacke an uns ging zum Strand.Ich setzte mich in den Sand und starrte aufs Meer.   Es tat weh ...so verdammt weh das ich alle schmerzen aushalten musste obwohl das gar nicht nötig gewesen wäre.Ich wusste ja das die Demütigungen in der schule alles gespielt war aber die demütigungen von meinem Vater.Alles hätte so anders sein können. Die ersten Tränen kullerten herunter und ich weinte lautlos.Ich merkte wie sich jemand neben mich setzte und erkannte Jason sofort wieder.Er nahm mich wortlos in den Arm während ich leise weinte.Ich hörte seine beruhigende stimme immer wieder:Shhh...es wird alles gut das verspreche ich dir ...shhh... es tat so gut seine Stimme zu hören und ich beruhigte mich langsam wieder.Leise hörte ich ihn sagen :Das war zuviel für dich in letzter Zeit und ich Idiot war dann noch so scheiße zu dir.Es tut mir leid Lia.Ich verspreche dir ich werde alles besser machen. Er blickte mir flehend in die Augen und ich sah die Reuhe in ihnen.Ich umarmte ihn und flüsterte in sein Ohr:Ich hab dir schon längst verziehen .

Er zog mich noch enger an sich. Eine Weile saßen wir nur schweigend eng aneinander und beobachteten den Sonnenuntergang. Ja der Tag ging sehr schnell vorbei. Dann stand Jase auf und zog mich mit hoch. Schweigend gingen wir zurück ins Haus. Ich ging in mein Zimmer und er in Seins.Zum Glück ließen mich die anderen in ruhe. Doch zwei Fragen beschäftigten mich die ganze Zeit~Was haben die ganzen anderen Jungs damit zutun und was ist das jetzt zwischen Jason und mir? spät abends schlich ich Rüber zu Jase und klopfte .Als er die Tür aufmachte sah er mich verwundert an aber zog mich schnell zu ihm rein.Er schloss die Tür drehte sich um und sah mich an:Was machst du noch um die Uhrzeit hier? Ich sah ihn an und fragte mit knallroten wangen ob ich bei ihm schlafen könnte.Er sah mich erstaunt an und ich sagte:Ich kann jetzt nicht alleine sein und ich möchte nicht bei einen meiner Brüder schlafen da mich das an alles wieder erinnert. Er nickte verständnisvoll , nahm meine Hand und zog mich zum Bett unter die warme kuschelige Bettdecke.Ich schmiegte mich an seine Brust nachdem er das licht ausgemacht hatte. Du weißt schon das du mich so in Schwierigkeiten bringst , Prinzessin? Ich nickte nur.Er zog mich enger an sich drückte mir ein Kuss auf mein Haar und das letzte was ich hörte von ihn war~ Ich werde dich mit meinem Leben beschützen so wahr ich Jason Hastings heiße.

♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡♡

Hallo meine lieben ich hoffe es hat euch gefallen .

Gruß larissa♥

Des schicksals spiel !Lies diese Geschichte KOSTENLOS!