Kapitel 21

257 36 2

"Louis nein!" Doch Harry war zu spät, Louis stürzte sich auf das Tier und biss in dessen Hals. Gleich darauf, Louis konnte sich fast nicht halten, drückte er es schwerfällig von ihm weg und verzog das Gesicht. "Ich schaffe das nicht!", wimmerte er und ließ sich auf den Boden fallen. Seufzend ging Harry zu ihm und legte einen Arm um seine Schulter. "Lou, du darfst bloß nicht die Kontrolle verlieren! Am besten ist es, wenn du nicht atmest, dann riechst du sie nicht!" Lou sah Harry erleichtert an, er hatte nicht damit gerechnet, so eine einfache Lösung zu finden. Sonst hätte er ihre Hochzeit nicht überstanden, mit all den Menschen. "Danke Hazza!" "Wofür?" Harry runzelte die Stirn. "Dass du mir so hilftst." Harry lächelte, zog seinen Verlobten hoch und küsste ihn kurz auf die Wange. "Nicht dafür, Lou! Nicht dafür ... " Die beiden wurden durch einen Schrei unterbrochen und drehten sich zu dem Mann um. "Da hinten hin!" Der Bauarbeiter war anscheinend überrascht, dass er noch verstanden hatte, was er gesagt hatte, doch Harry dachte sich nichts dabei und betrachtete die ganzen Menschen, die verstreut um ihre Hütte herumwuselten und alle Bänke verteilten. Lou lächelte Harry verträumt an und brachte damit auch Harry zum Lächeln. "Haz ich schwöre dir, diese Hochzeit wird die beste deines Lebens!" Nickend sah Harry ihm in die Augen und zog ihn mit. "Komm, wir müssen üben!" Lou verzog das Gesicht und folgte Harry in die Hütte, in der er wohl oder übel lernen musste, mit seinem Hunger umzugehen.

Flying high to vampire LoveLies diese Geschichte KOSTENLOS!