[8]

619 38 6

Nun waren wir komplett. Die Generation der Wunder, die Kiseki no Sedai. Ich war wirklich glücklich. Wir trainierten jeden Tag, gewannen alle unsere Spiele, wir waren das perfekte Team...

Bis wir ins 2.Schuljahr kamen. Dort veränderte sich alles. Zuerst begann es mit Aomine. Er bemerkte, dass keiner der Gegner ihn besiegen konnten und immer davor ihre Motivation verloren. Er begann Basketball langweilig zu finden. Aomine. Die Person, die Basketball am meisten Liebte. Später auch die anderen. Ihre Körper und ihre Erfahrung waren zu klein für ihr Talent. Nur Seijuro, Kuroko und ich blieben verschont, doch Kuroko entfernte sich immer mehr von der Kiseki no Sedai. Die anderen machten mich traurig, doch Seijuro munterte mich immer wieder auf, sodass ich trotz dieser Zeit glücklich war. Doch dann veränderte sich Akashi auch. Alles begann an dem Tag, an dem Murasakibara, Akashi herausgefordert hatte...
•••
Es war ein milder, sonniger Tag. Das Schuljahr war bald vorbei(In Japan endet das Schuljahr im Frühling/Ende Winter). Die Kirschblüten, flogen langsam und ganz sang von den Bäumen runter. Oft landeten die Blüten auf den Uniformen oder den Köpfen der Schüler. Manche Klopfen sie weg, manche sahen sie und lächelten. Manche lächelten glücklich. Andere traurig. Bald müssen sich Freunde trennen, Familien ziehen um. Und sie verlieren den Kontakt...
Ich schau hoch zu den Kirschblüten. Eine von ihnen fiel mir auf die Nase."Yuki, du hast was auf der Nase", hörte ich Seijuro. Er lachte. Ich sah ihn an. Seijuro und ich werden nächstes Jahr zusammen auf die Rakuzan High gehen. Wir werden zusammenbleiben. Ich werde nicht alleine sein. Ich habe nämlich jemande, den ich sehr mag.
"Hallo, Seijuro. Wollen wir zusammen in die Sporthalle gehen?"
Seijuro nickte.
"Ja, gehen wir"
Im der Sporthalle räumten wir etwas auf, bevor schon die anderen Mitglieder eintrafen. Die Mitglieder sind eigentlich gar keine Mitglieder mehr. Sie spielen zwar noch im Team, aber sie sind kein wirkliches Team. Niemand passt zu dem anderen. Alle stehlen sich gegenseitig den Ball weg. Das einzige, was das Team noch zusammenhält ist, dass sie alle gewinnen wollten. Seijuro und ich liefen mit den anderen Leuten die Runden, als Murasakibara auf uns zukam. Er forderte Akashi heraus. Bis zum 2 Viertel sah es schlecht für Akashi aus. Würde er zum ersten mal verlieren? Wie würde er es verkraften? Doch Akashi verlor nicht. Er gewann durch eine neu entstandene Fähigkeit. Das emperiors eye. Durch das Auge, kann er in die Zukunft schauen und die Züge des Gegners herausfinden. Akashis linkes Auge hat sich gelb verfärbt. Doch das war nicht alles, was sich verändert hatte. Akashi wurde wie die anderen.

//Gewinnen ist alles\\

Das war alles was ab dem Tag nur noch wichtig war. Doch dann kam der Tag, an dem ich anfing Basketball zu hassen.
Wir gingen gerade zum Wintercup(der ist jetzt halt im Frühling:D) im Spiel versuchte ich zu Akashi zu passen, doch der Gegner Stiel mir den Ball und rannte auf den Korb zu.
"Was soll das, Yuki?! Sorg dafür, dass wir gewinnen. Kümmere dich nur um dich. Lass jeden anderen nicht in deinen Sichtfeld. Vernichte ihn! Egal ob Feind oder Freund! Wenn du einen Fehler machst und wir verlieren, werde ich dich zerquetschen."
Als ich das hörte, erstarrte ich. Das hat Akashi nicht gesagt! Akashi, den Typen, der immer das beste wollte, Akashi, der immer mir helfen wollte, der Akashi, den ich liebte. Liebte ich ihn? Ja ich habe mich wirklich in meinen Kindheitsfreundin verliebt. Der Akashi Seijuro, den ich liebte. Nein! Der Akashi, den ich mal geliebt habe! Ich rannte vor und holte den Ball wieder. Ich dunkte und der Korbhalter(?) fiel um. Ich rannte vom Spielfeld.
"Wo willst du hin,Yuki?!"
"Weg. Nur nicht hier sein, dass ist alles! Ich hasse dich. Ich hasse Basketball. Ich höre auf!"
"Wir brauchen dich nicht. Wir sind die Generation der Wunder!"

//Dieser Satz fühlte sich so an, also hätte er mir ein Messer in die Brust gerammt\\

//Warum hast du dich so verändert?\\

//Warum kann ich nicht die Zeit zurückdrehen?\\

//Warum kann nicht alles sein wie früher?\\

//Der Akashi Seijuro, in den ich mich verliebte, ist jetzt weg. Er wird nicht mehr wiederkommen\\

Ich lief weg. Ich konnte Tränen auf meinem Gesicht spüren. Eine Flüssigkeit, die ich seit 6 Jahren nicht mehr gespürt habe. Und die Menge an Tränen, die ich vergoss, fühlten sich auch an, als hätten sie sich die letzten 6 Jahre angesammelt. Ich wollte stark bleiben und aufhören, doch dann bemerkte ich, dass der Grund, warum ich stark sein wollte, weg ist. Ich lief immer weiter und weiter. Meine Tränen verdeckten mir mein Sichtfeld. Ich rannte gegen was blaues. Kuroko.
"Was ist los?",fragte er mich, dich ich rannte weiter, mit der Hoffnung, sie alle nie mehr zu sehen...
Sie alle zu vergessen...
Die Generation der Wunder.

Who are you?~I'm Akashi Seijuro, of courseLies diese Geschichte KOSTENLOS!