Nate

602 27 1

Blair's Sicht:

Als ich auflegte war ich immer noch verwirrt.

Das passte gar nicht zu Chuck, nicht zu dem Chuck de ich Grade Kennen lerne.

Ob er wirklich immer an mich dachte? Oder war er nur sehr betrunken gewesen? Nach einer Weile stellte ich fest,

dass ich mir die Fragen alleine nicht beantworten könnte und ich Chuck jetzt sehen musste und es für mich klären,

denn ich hatte Angst vor dem was das in mir ausgelöst hatte.

Ich ließ mich von einem Taxi abholen und ließ in auf dem Handy orten, das geht seit neusten auf der Gossip Girl Seite und brachte nur nervige Stalker.

Ich hätte nie gedacht,

dass die Ortungsfunktion mal so nützlich für mich sein könnte.

Chuck war in einem Club mit Nate, zeigte mir die App und ich ließ mich e ebenfalls dort hin bringen.

Im Club musste ich allerdings feststellen, dass die ab zu ungenau war,

um mir irgendwas genaueres zu sagen. Mir blieb nichts anderes übrig als den gesammten Club abzusuchen und als ich das tat musste ich mit der Zeit feststellen, dass ich keine Ahnung hatte, was ich sagen oder tun wollte, wenn ich ihn fand.

Ich spielte schon mit dem Gedanken einfach wieder zu gehen, 

als Nate mich zu sich winkte.

"Blair, hey na. Hat Chuck dich jetzt doch herbestellt?

Das kannst du ihm hoch anrechnen. Ich dachte echt schon er hat Angst vor seinen Gefühlen bekommen und betrinkt sich um 5 Frauen gleichzeitig aufzureißen.

Aber du scheinst ihm echt wichtig zu sein."

"Er hat mich nicht....

Wo ist er denn überhaupt? "

Im den Privaträumen,

warte ich bring dich hin,

er lächelte und führte mich zu den Zimmern.

Vor der Tür klingelte sein Handy und er ging entschuldigend davon.

Ich klopfte,

nur um die elenden Sekunden davor mein Herz zu hören,

was unruhig schlug.

Ich wusste immer noch nicht was ich sagen wollte und außerdem,

was meine Nate vorhin? Er hatte mich nicht hierher bestellt?!"

Die Tür wurde von einer blonden Schönheit geöffnet,

die nur in Unterwäsche vor mir stand und ein Blick reichte,

um zu sehen,

dass Chuck jeden erwartet hatte nur nicht mich.

Das übliche Whisky stand am Nachtisch und 5 junge Damen,

die alle wie Bikini-Model neben ihm saßen, machten mir klar,

dass er mich sicher nicht gewollt angerufen hatte.

Ich drehte mich auf dem Absatz um und ging.

Wütend war ich, und traurig und ein Gefühl was ich nicht so richtig beschreiben kann,

es sticht etwas in der Gegend des Herzen und zieht mir den gesammten Magen zusammen.

Ich wusste nicht wieso eine Tränen über meine Wange rollte, aber ich wollte niemanden meine Schwäche sehen lassen. Sofort flüchtete ich auf die Mädchen Toilette.

Als ich wieder aussah wie immer, stark selbstbewusst und wunderschön, ging ich durch den Club und wurde von Nate abgefangen.

"Hey Blair, es tut mir Leid.

Ich dachte er hätte sich für dich entschieden.

Ich dachte er wird endlich erwachsen aber, dass war Falsch."

"Ist schon okay.

Ich hab nichts anderes erwartet"

"Warum warst du denn hier? "

"Weiß ich auch nicht so genau..."

Ich wand mich zur Tür,

doch er hält mich am Arm fest.

"Willst mit mir tanzen?

Auf die alten Zeiten und nur als Freunde?"

Ich wusste nicht wieso aber es war in diesem Moment,

dass einzige was sich richtig anfühlte.

Wir tanzten die halbe Nacht und er brauchte mich nach Hause und entschied fachmännisch und wie immer sehr liebevoll,

dass ich in diesem Zustand nicht alleine bleiben könnte.

Dabei war ich den ganzen Abend mit ihm gut drauf gewesen und es hatte so viel Spaß wie schon lange nicht mehr gemacht. Ich dachte nur selten an Chuck und hatte einfach nur Spaß an allem.

Er legte sich zu mir auf mein großes Bett und zog mich auf seine Brust.

Unsere Blicke wurden immer intensiver und der Moment ließ es fast gar nicht anders zu, als das wir uns küssten.

Lange und Leidenschaftlich, 

nicht weil ich ihn liebte oder weil ich irgendjemanden etwas beweisen wollte, sondern weil ich nur so Chuck vergessen konnte.

Nate und ich schliefen miteinander und es war gut und richtig für den Moment.

Als ich aufwachte fand ich einen Zettel von ihm auf meinem Bett, aber er selbst war weg.

Irgendwie war ich erleichtert, weil ich selbst nicht gewusst hätte wie ich mit der Situation hätte umgehen sollen.

Auf dem Zettel stand in seiner wunderschönen Handschrift:

Es war falsch von mir,
auszunutzen das du verletzt warst wegen Chuck.
Ich hätte dir ein Freund sein sollen und habe versagt.
Es tut mir aufrichtig Leid.
Ich verspreche dir, dass es nie wieder vorkommen wird.
Nate
p.s. vielleicht ist es besser, wenn wir Chuck nichts davon erzählen?!

Es war Typisch für Nate er übernahm die Schuld,

er war immer schon der gute gewesen,

der Gentelman,

der Freund,

nicht wie Chuck,

der egoistisch,

feige und verletzend war. Nate war immer darauf bedacht gewesen alle um sich herum glücklich zu machen.

Und trotzdem wusste ich das Nate Vergangenheit war,

auch wenn es mit ihm wahrscheinlich einfach und gut gewesen wäre.

Chair (Gossip Girl FF)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!