Gute Entscheidung?

51 3 1

Manu´s sicht:

Sie hat mir verziehen ich kann´s einfach nicht glauben sie muss mich wirklich lieben aber ich darf das jetzt bloß nicht ausnutzen wenn ich sie nicht verlieren will und das will ich wirklich nicht aber ich hab so ein schlechtes gewissen ihr gegenüber. Morgen sind wir 7 Monate zusammen und ich will mir echt was einfallen lassen das schöne ist das morgen unsere letzten beiden stunden ausfallen und dann könnte sie mit zu mir. ,, Na du ist bei dir und Mia wieder alles super?´´ riss mich felix aus meinen gedanken ,, Och joa soweit hatten nur ne kleine auseinandersetzung passiert ja schon mal´´ antwortete ich gelassen. ,, Okay Manu dann schönen noch und bis morgen´´ sagte er und ging zum bus ich rief noch ein tschau hinter her. Im bus überlegte ich mir schon was ich machen könnte zuhause angekommen schob ich erstmal eine Pizza in den backofen war ja wie immer alleine dann schnappte ich mir meinen laptop und suchte eine busverbindung damit ich noch schnell in die statt konnte. 2 Stunden später war ich dann auch schon da mit vollem magen und geld ich ging ersteinmal in den Juwelier laden und schaute nach einem süßen armband was ich fand mit einem herz anhänger und dort ließ ich unser datum ein gravieren 4.03.2014 mit einem herz hinter samt armband gings dann in den DM und ich ließ ein bild von Mia und mir ausdrucken und machte das als schlüsselanhanger dann fuhr ich nachhause schaute nach ein paar teelichtern und rosenblättern was ich fand das packte ich in eine tüte und schwang mich auf´s rad fuhr zu einem alten haus was seit langem leersteht und bereitete alles vor machte ein herz aus den teelichtern und legte rosenblättern und hoffte das ich damit morgen alles wieder gut machen könnte. Ich warf ein blick auf die Uhr 19.30 Uhr Muttern kommt gleich nachhause dann fahr ich besser mal. Zuhause angekommen packte ich die geschenke liebevoll als meine mutter zuhause war fragt sie gehässig ,, Ist das etwas für mia?´´ ich antwortete mit einem trockenen Ja ich verstand einfach nicht warum meine mutter dieses tolle mädchen nicht leiden konnte sie hat ihr doch garnichts getan. Ich setzte mich ins zimmer und zockte WOT als mich auf einmal eine nachricht erreichte Nachricht von Baby *-*: Heey Manu, wollt kurz nachhacken was du für morgen geplant hast? hm ich antwortete Ach das siehst du morgen kommst dann morgen nach der schule mit zu mir ? Nachricht von Baby *-*: ja okay machen wir ich geh dann schlafen gute nacht schlaf gut und träum was schönes ich liebe dich bis morgen :**  Ich vergas natürlich zu antworten aber war ja nicht so schlimm ich legte mich ins bett und schlief kurz darauf ein. 

4.10.2014

Mia´s sicht:

"dring-dring-dring" ich schaltete den wecker aus und murmelte genervt ,, irgendwann machst du bekanntschaft mit der Wand -.-´´ schaute noch kurz auf die uhr 5:30 Uhr mahn warum so früh wie nervig. Ich quälte mich aus meinem Bett raus und schleppte mich unter die dusche als ich aus der dusche kam machte ich kurzerhand die rollos hoch und sah schon das es verdammt warm sein müsse ich zog mich an und lief ohne oberteil ins zimmer zurück und tauschte das t-shirt kurzer hand gegen mein lieblingstop ein. Danach föhnte ich mir dann die haare ging runter frühstücke rief noch ein ,, bis später Mama´´ ins haus und dann fiel die tür auch schon ins schloß und ich ging zum bus na wie immer stand der bus schon da und ich setzte mich sofort hin und steckte meine Kopfhörer ins Ohr. 20 Minuten später stieg ich aus und ging zur schule und sofort in meine klasse und setzte mich auf meinen tisch und wartete auf felix der auch kam ,, Morgen´´ sagte er wie immer ,, Hey auch´´ wir unterhielten uns bis es klingelte und Manu kam wie immer zu spät in der schule sprachen wir nicht viel mit einander nach schulschluss fuhr ich dann mit zu ihm und setzte mich im bus neben ihn und schnappte mir einen seiner kopfhörer eine gute halbestunde später waren wir dann in seinem Wohnort angekommen und ich hatte ein komisches gefühl im bauch nach dem letzten mal. Wir gingen zu ihm nachhause und er sagte ich soll meine tasche abstellen wir würden jetzt woanders hingehen das taten wir dann auch wir gingen richtung wald und kamen an einem zerfallenen haus an und er sagte ich solle kurz warten gefühlte 5 minuten später bat er mich rein auf dem boden war ein herz aus teelichtern und rosenblättern links lagen zwei kleine geschenke rechts in der ecke ein kleiner korb mit essen und an der rechten seite eine decke und überall kissen und drum rum eine lichterkette.. es sah wunderschön aus *-* ich kam aus dem staunen garnicht mehr raus er hatte es so schön gemacht und es sah so romantisch aus. ,, Setz dich dort hin´´ sagte manu und zeigte auf die decke ,, mach ich ´´ antwortete ich und lächelte ich setzte mich auf die kissen und die decke und er kam mit dem geschenk auf mich zu ich öffnete es behutsam und sah ein armband mit unserem datum ich küsste ihn auf die wange und sagte danke da war aber nochwas ein schlüßelanhänger mit einem bild von uns ,,Aiiihh wie süüß´´ kreichte ich ,, wie du halt für die beste nur das beste´´ grinste er mich an .. ,, Ich hab ein packet kekse eingepackt und naja en flyer dann bestellen wir uns erstmal was und danach konnen wir die schokokekse essen okay?´´ fragte manu vorsichtig ,, Machen wir ich hab auch echt hunger ´´ sagte ich wir bestellten uns auch was ich bestellte mir ne magharita und er auch aber mit doppeltkäse und noch ne große pommes wir warteten nicht lange und das essen war da genüßlich fingen wir an zu essen und aßen schön alles auf und schmissen den müll in die ecke. wir machten es uns gemütlich und legten uns auf die kissen ich lag rechts neben ihm in seinem arm. Erstmal war es ruhig dann drückte er mit seiner hand vorsichtig meinen kopf hoch und wir küssten uns zärtlich aber leidenschaftlich er legte sich auf die seite und schnappte sich mein rechtes bein und schon saß ich auf ihm drauf und wir küssten uns weiter seine hände lagen an meinen hüften so nah waren wir uns schon lange nicht mehr. Er machte meine hose langsam auf und glitt mit seiner hand unter meine unterhose drückte mich vorsichtig noch etwas höher und ließ seine hand langsam in mich eingleiten aber ich erschrack und mir schoßen die bilder von vor fünf tagen in mein kopf und ich drückte ihn weg ,, Schatz ich kann das nicht. Du hast mich vor ein paar tagen fast vergewaltigt ich will nicht das du das tust du hast mein vertrauen zu sehr missbraucht´´ sagte ich bestimmt ,, es ist okay ich versteh das aber ich mach das nie wieder ich akzeptiere das du nicht mit mir schlafen willst´´ antwortete er schüchtern wir unterhielten uns und hatten nach 1nem monat noch mal richtig viel spaß am abend holte mich meine mutter ab und wir telefonierten noch 3 stunden ,, Wenn ich dein lachen höre bleibt meine welt kurz stehen´´ sagte manu ,, Du bist so wundervoll ich hätte nicht gedacht das wir uns nochmal zusammen raufen nach dem was die letzten wochen passiert ist ich hatte wirklich angst dich zu verlieren´´ sagte ich ,, es tut mir auch alles echt leid ich hoffe sowas passiert nicht mehr und ich kriege mich unter kontrolle gehalten´´ ,, ja das hoffe ich auch manu. Naja ich werde jetzt schlafen gehen schlaf gut und träum was schönes´´ ,, du auch mein schatz ich liebe dich bis morgen´´ ich antwortete noch ein ,, Ich liebe dich auch ´´ und dann legte er auf ich hatte einen so wunderschönen abend mit ihm. und schlief mit einem lächeln ein. 

Erkennst du dich wieder?Lies diese Geschichte KOSTENLOS!