For every story tagged #WattPride this month, Wattpad will donate $1 to the ILGA
Pen Your Pride

Ryan P.O.V.

Gerade ging ich zu Chris, um ihn zu fragen wie das mit Colin passiert war, als ich auf Jake aufmerksam wurde. Langsam lief er zu Beca ans Wasser und tippte sie mit dem Fuß am Rücken an. Mit gerunzelter Stirn musterte ich ihn, als sie sich umdrehte und er ihr plötzlich sein Knie volle Granate ins Gesicht schlug. Meine Augen wurden groß und das Adrenalin pumpte sich sofort durch meine Venen. Ohne wirklich darüber nach zu denken, rannte ich los und schmiss mich auf ihn. Als er unter mir auf dem Boden lag, rammte ich ihm mehrmals meine Fäuste ins Gesicht, bis er es irgendwann schaffte meine Hände fest zu halten.

„Was fällt dir ein, huh?!“ Schrie ich und mein Gesicht lief bestimmt rot an. Seine Brust hob und senkte sich immer schneller, als er mich durch zugekniffene Augen anfunkelte.

„Verdammt, Ryan! Wegen dieser Schlampe wurde Colin angeschossen! Er hatte sich dazu bereit erklärt sie zu beschützen, und als Dank dafür liegt er jetzt auf der Intensivstation!“ Brüllte er voller Wut, und machte mich damit nur noch wütender. Er nannte sie wirklich Schlampe und machte sie dafür verantwortlich.

„Was hast du gerade gesagt?! Schlampe? Ich mach dich kalt!“ Rief ich und konnte mich selbst nicht mehr kontrollieren. Die anderen Jungs wurden nun auch auf uns aufmerksam und kamen schon angerannt, doch ich versuchte wieder auf Jake einzuprügeln. Chris und Anthony wollten mich von ihm herunterziehen, also schlug ich einfach wie wild um mich, auch mit dem Risiko sie zu treffen.

„Ryan, hör auf!“ Schluchzte plötzlich Beca, die noch etwas benommen im Sand saß. Verzweifelt sah ich in ihr von Tränen bedecktes Gesicht und war hin und her gerissen. Was sollte ich tun? Ich war so wütend, das Jake sich an ihr vergriffen hatte! Aber sie sollte nicht mehr weinen, das tat sie in letzter Zeit viel zu oft. Ich war viel zu fixiert auf sie gewesen, und den heran schnellenden Arm von Jake zu bemerken, und wurde durch seinen Kinnhaken zu Boden geschleudert.

„Alter, lass gut sein!“ Befahl Chris und drückte ihn an den Schultern von mir weg. Anschließend zogen mich die anderen etwas weiter weg von ihm, und stellten sich so zwischen uns, dass wir uns gegenseitig nicht mehr sehen konnten. War wahrscheinlich auch besser so. Langsam rappelte ich mich wieder auf und nickte den anderen dankend zu.

„Ich denke das war für heute genug... Sagt Jake er soll sich morgen nicht bei mir blicken lassen, wenn ihm sein Leben wichtig ist.“ Grummelte ich aus der Puste.

„Geht klar.“ Meinte Chris und blickte vielsagend zu den anderen. Ich drehte meinen Kopf, um nach Beca zu sehen, als ich bemerkte das sie weg war. Panik machte sich in mir breit, und ich sah mich zu allen Seiten um. Gerade so konnte ich sie noch in der Dunkelheit erkennen, wie sie wegrannte. Es versetzte mir einen kleinen Stich ins Herz, aber es war ihr bestimmt wieder zu viel. Hätte ich sie da doch bloß nie mit reingezogen, dann wäre alles einfacher.

„Sorry Leute, aber ich muss jetzt los.“ Verabschiedete ich mich noch schnell, und rannte ihr dann schnell hinterher. Da sie einen großen Vorsprung hatte, kam sie schneller an ihrem Haus an, und verschwand kurz darauf auch durch die Hintertür in dem Gebäude. Vielleicht wollte sie auch alleine sein, aber das war mir im Moment egal. Ich musste sicher gehen, dass es ihr gut ging. Okay, oder das sie es aushalten konnte, denn gut ging es ihr bestimmt nicht. Die Tür stand noch halb offen, sodass ich einfach herein spazieren konnte. Es machte mich ein wenig sauer das sie die Tür nicht abgeschlossen hatte, denn wenn ich ihr nicht hinterher gerannt wäre, hätte auch jeder andere zutritt zu dem Haus gehabt. Vorsichtig lief ich hinein, und schloss dann die Tür hinter mir ab. Ich hörte ein leises Geschluchze von oben, also war sie in ihrem Zimmer. Schnell lief ich hoch und stieß dann ihre Tür auf. Sie saß auf ihrem Bett und zuckte bei meiner schnellen Bewegung zusammen. Entschuldigend sah ich sie an, doch sie starrte nur auf den Boden.

„Er hat Recht, Ryan.“ Murmelte sie und ich hockte mich vor sie.

„Wer? Womit?“ Fragte ich verwirrt und legte eine Hand auf ihr Knie und streichelte beruhigend auf und ab.

„Jake. Er hat Recht, ich bin Schuld daran, dass Colin angeschossen wurde. Hätte ich nicht so mit Tony gespielt, dann wäre das alles gar nicht erst-“

„Stopp!“ Unterbrach ich sie und runzelte die Stirn. „Du bist an gar nichts Schuld, er hat das freiwillig gemacht. Niemand hatte ihn dazu gezwungen. Aber wenn du jemanden die Schuld geben willst, dann mir. Ich hab dich in die ganze Scheiße erst reingezogen.“ Versuchte ich dagegen zusteuern. Sie widersprach mir nicht, aber das musste sie auch gar nicht. Wir wussten beide, dass es die Wahrheit war. Es machte mir langsam Sorgen, dass sie immer noch auf den Boden starrte, also legte ich meine Hand an ihre Wange, und zwang sie mich anzusehen.

„Hey... es wird alles wieder gut, hörst du?“ Ich bemühte mich, um meine Stimme nicht zittern zu lassen, denn das Adrenalin war immer noch in mir, und ich müsste erst einmal runterkommen. Beca schüttelte Kopf und sah mir endlich direkt in die Augen.

„Das war zu viel. Ich möchte nicht dafür verantwortlich sein, dass Colin stirbt. Wenn er es nicht schafft dann... dann-“ Ihre Stimme brach ab und Tränen liefen ihr wieder über die Wangen.

„Schatz, das bist du auch nicht. Außerdem bin ich mir sicher, dass er es schaffen wird. Weißt du, er war schon immer stark gewesen, so etwas haut ihn nicht um. Ich lass mir etwas einfallen, um alle Probleme zu lösen, okay?“ Ein schwaches Nicken ihrerseits ließ mich für heute mit dem Thema abschließen. Ich wüsste, wie wir aus der Sache herauskommen würden. Nur ob ihr das gefällt, war eine andere Sache...

Endlich melde ich mich auch mal wieder. ^-^ Ab jetzt wird es wieder regelmäßige Updates geben. Schwer zu merken, aber das Buch neigt sich dem Ende zu. Keine Angst, es wird noch ein paar Kapitel geben. Außerdem gibt es danach ja auch noch den 3. Teil, also macht euch auf ein Ende a la bluerose68 gefasst :D

Habt noch einen schönen Nachmittag/Abend was auch immer, bis zum nächsten Update!

~bluerose68

Victims of Love **Lies diese Geschichte KOSTENLOS!