Louis P.O.V

Also was Harry da angestellt hatte, verstand ich auch nicht.

Naja egal. Jetzt fuhren wir gerade mit Harrys Auto in die Stadt. Es herrschte eine toten stille und das würde ich gerne endern.

"Also wo wollen wir den genau hin." versuchte ich die Stille zu brechen.

Doch es blieb still im Auto.

Es scheint als wäre Liam noch sauer auf Harry. Harry sauer auf Emmy und Emmy hat angst vor Harry. Was soll man den da bloß machen.

Ich lehne mich zu Emmy un flüstere ihr ins Ohr. "Emmy du brauchst keine Angst mehr vor Harry haben. Du weißt doch wie er darauf reagiert wenn du ihn anlügst und wie er es meint." Sie nickte nur kurz. Die Jungs hatten das natürlich gehört und grinsten leicht. Zu meinem Erstaunen erwiederte Harry nichts. Was ist denn mit dem los.

Wir kamen endlich in der Stadt an und stiegen alle aus. Ich half Emmy in dem ich sie aus dem Auto hob und dann auch auf meinem arm ließ.

"Also Jungs wo wollen wir jetzt hin?" Versuchte ich meine frage von vorhin nocheinmal. "Ich hab hunger" jammerte Niall. Das war jetzt nicht sein ernst oder? "Du willst uns wohl veraschen Nialler?" sagte Zayn. "Nein ich.." beginnt Niall zu sagen "Ja ist Gut Niall." Sagte Liam leicht genervt.

"Wo willst du denn hin Emmy?" fragte nun Harry. Doch sie antwortete nicht. "Emmy antworte bitte" sagte Liam streng.

Was wir fünf überhaupt nicht haben konnten, war wenn wir eine frage stellten und dann nicht darauf geantwortet wird, und das weiß Emmy eigentlich auch. Wir hatten sie sehr gut erzogen. Sie wusste was sie durfte und was nicht, sie wusste wie sie sich zu benehmen hatte und wie nicht. Doch in der letzten Zeit benimmt sie sich nicht sonderlich gut. Vielleicht liegt es damit zusammen das sie älter wird. Aber wenn das der Fall sein sollte mussten wir ihr mal wieder Nachhilfe in benehmen geben.

Daran dachten auch die Jungs. "Also ich stelle nocheinmal die frage: Wo willst du denn hin?" wiederholte sich Harry. Emmy überlegte kurz und sagte "Ich will... auch was essen"

Oh nein oder ehr oh ja. Oh Nein: Sie ist wirklich so vergressen wie Niall. Oh Ja: Sie will wieder was essen.

"Jaaaa" freute sich Niall. Na gut ich musste zugeben das ich auch hunger hatte.

"Okay dann las uns da vorne hin gehen" sagte Zayn und zeigte auf ein kleines Café. Wir gingen alle dort rüber und setzten uns. "Wann muss ich denn zur Schule?" fragte Emmy. Sje schauten alle mich an da ich ja Lehrer war und wuste wann es los geht. "In zwei Wochen " antwortet ich ihr. Sie nickt nur und schaut dann auf ihre Hände. Ich sah das sie was hatte. Doch was? "Emmy was ist mit dir" fragte ich sofort. Sie guckte mich an und sagt aber nur "Nichts" und ich glaube sie hätte auch garnichts gesagt wenn Harry sie vorhin nicht ermahnt hätte. Zayn legte seine Hand auf ihre Schulter und sie zuckte zusammen. Seit wann war sie denn so schreckhaft? "Emmy was ist mit dir los" fragte jetzt auch Zayn. Sie blickte ihn an und entschied sich dafür nichts zu sagen. Das fand Harry nicht gut und wollte grade ansetzten was zusagen als er sich es doch nochmal anders überlegte und sagt "Emmy sag doch bitte einfach was mit dir los ist. Und wenn du jetzt wieder mit 'Nichts' kommst sage ich dir das, das nicht stimmt." Er klang leicht besorgt. "I-ich...i-ich will nicht" und mehr sagte sie nicht. "Was willst du nicht" sagte Liam. Doch Niall andwortete "Sie will nicht in die Schule. Sie hat angst"

Warum hat sie denn Angst.

"Und warum hast du angst oder eher gesagt wo vor?" Wendete sich Zayn an sie. Emmy antwortet aber nicht. "Sie versteht nicht was sie da soll" antwortet nun Harry für sie.

Ich bin mir sicher das sie irgendwann wenn sie älter ist richtig sauer auf die beiden sein wird, wenn sie immer ihre Gedanken lesen. "Ja aber bist da hin ist ja noch ein bisschen" lachte Niall. Die anderen starren uns fragend an "Ich habe gerade daran gedacht das Emmy, wenn sie älter ist, sehr sauer auf die beiden seien wird wenn sie die ganze Zeit ihre Gedanken lesen" erklärte ich ihnen. Sie lachten sofort los.

Endlich kam die Kellnerin und wir bestellten alle was.

"Und warum muss ich dahin?" Fragte Emmy leise, als die Kellnerin wieder weg war. "Emmy. Erstens: Es ist Gesetz das du da hin musst. Zweitens: Damit du was lernst und Drittens, die Antwort kennst du eigentlich schon, damit wir auch wieder Arbeiten gehen können." Sagte Liam. Ich musste ihm zustimmen. Ich freute mich wieder riesig auf meine Arbeit. Ich liebte es einfach.

"Okay" sagte sie traurig. Sie merkte das sie nicht darum herum kommen würde.

"Ja und deshalb wirst du auch Nächste Woche mit Louis Schulsachen einkaufen gehen." Sagte Zayn.

Die anderen schienen sich auch schon wieder auf ihre Arbeit zu freuen.

Wir verbrachten den Tag noch ein bisschen in der Stadt und dann fuhren wir nach hause. Dort guckten wir noch ein schönen Film und legten uns dann irgendwann ins Bett.

Wir geben Dich nicht mehr her ! (1D)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!