K'21

6.1K 185 2

Als mich jemand von hinten antippte zuckte ich zusammen und drehte mich mit schwung um.
Da stand er wieder.
Lord of Nervensäge.
,,Sag mal hast du hier im Krankenhaus nichts zutun, dass du mich auf Schritt und Tritt verfolgst?" fragt ich ihn gereizt.

Er sah mich nur ernst an und fing an laut zu lachen. ,,Ouh man du bist so süß. Keiner verfolgt dich hier meine kleine ich muss nur meine Visite durchführen aber sie stehen mir leider im Weg."
Ich ging einen Schritt zur Seite, sodass ich genau vor der Tür von Cihans Zimmer stand und setzte ein gefälschtes lächeln auf. ,,So bitte jetzt können sie ja vorbei gehen. " sagte ich und zeigte mit meiner Hand den Gang runter.

Er grinste mich aber nur dumm an und verdrehte seine grauen Augen. Er kam wieder einige Schritte auf mich zu, ohne unseren Augenkontakt zubrechen. Irgendwas mysteriöses hatte er an sich, was ihn irgendwie noch attraktiver aussehen lies.

Als er seine Hände um meine Arme legte, wehrte ich mich garnicht ich war wie versteinert. Er kam mir mit seinem Gesicht etwas näher und flüsterte mir zu, das ich genau vor der Tür von seinem Patienten stehen würde.

Mich überfuhr sofort eine Gänsehaut am ganzen Körper. Ich hasste es wenn man mir was ins Ohr flüstert ich war extrems empfindlich, was das angeht. Sofort schubste ich ihn weg von mir und sah mit meinem Tomaten Gesicht auf den Boden und ging auf die andere Seite und setzte mich hin.

Man hörte nur sein hässliches lachen bevor er reinging. Ich wartete auf die Jungs die endlich nach gefühlten Jahren wieder kamen. ,,Ihr Idioten was habt ihr so lange gemacht?" fragte ich sie.
,,Aysu und Azra sind auch gekommen sie suchen nur einen Parkplatz.Wir waren kurz draußen bei ihnen." antwortete mir Ezel und kratze sich am Hinterkopf.

Kein Wunder, das es so lange gedauert hat. Da kamen auch die zwei. Sie rannten auf mich zu und umarmten mich. ,,Ist gut ihr Psychos ich sterbe gleich." sagte ich und zog zwischen durch scharf die Luft ein.

,,Zehra geht es dir gut? Üstündekiler ne? Hertarafin kan sana bir sey oldumu?" (Wie siehst du nur aus? Überall ist Blut an dir, hast du dir irgendwas getan?) fragte Aysu besorgt und streichelte mir dabei über meinen Kopf.
Ich lächelte ihr aufmunternt zu und sagte, dass mit mir alles ok wäre. Sie fragten mich, wie alles passierte und setzten sich mit auf den Boden.

Als ich anfangen wollte zu erzählen ging die Tür von Cihan schlagartig auf und seine grauen Augen sahen meine wieder so komisch an. Sofort stand ich auf und ging auf ihn zu.
,,Noldu ona?"(Was ist mit ihm?) fragte ich besorgt aber er antwortete mir garnicht. ,,Söylesene Gerizekali! Ne mal mal yüzüme bakiyon." (Sprich doch endlich du Idiot, was schaust du mir so dumm in Gesicht) schrie ich jetzt etwas lauter.

Lachend schloß er die Tür hinter sich und ging an mir vorbei. Ich war mir nicht sicher, ob er Türke war aber sprach dennoch Türkisch. Ich schrie ihm nach aber der gab keine Antwort. Ich wollte gerade die Tür aufmachen aber stoppte sofort, als er zu mir schrie.

,,Lass den Jungen in Ruhe schlafen. Stör ihn jetzt nicht, mit ihm ist alles in Ordnung ich wollte mir nur einen Spaß mit dir erlauben" sagte er jetzt etwas lauter.
Will der mich verarschen? Der hält sich echt für den Oberarzt hier. Spielt der sich immer so groß auf.

Ich lief mit schnellen Schritten zu ihm und zerrte an seinem Arm. Wütend blickte ich in seine Augen aber lies mich diesesmal nicht "hypnotisieren" .

,,Jetzt hör mir mal genau zu! Spiel hier nicht den großen und reiß deine Witze woanders hier sind sie nicht angebracht. Benimle ugrasma (sowas wie halt dich fern von mir) sonst hast du ernsthafte Probleme." sagte ich wütend und ging auch wieder zu den anderen.

Ezel kam auch gerade auf uns zu aber ich zog ihm am Arm mit zurück. Wütend ging ich hin und her.
,,Kennst du den Vogel etwa?" fragte mich Ezel. Ich schüttelte nur meinen Kopf.
,,War das nicht dieser Student damals im Krankenhaus?" fragte Azra und sah mich mit wackelnden Augenbrauen an.

Asla vazgecmem'Lies diese Geschichte KOSTENLOS!