-Einkauf mit Überraschungen-

1.2K 100 16

Your P.O.V.

Als wir mit dem ganzen fertig waren, fing Opa an die neuen von mir verbesserten Düsenantriebe zu schleifen. Für mich war da nichts mehr zu tun also nahm ich meine Sneaker und ging in mein neues Zimmer. Dort angekommen machte ich Musik an und fing an meine Klamotten und allen anderen Krimskrams den ich mitgenommen hatte auszupacken.
Das hat alles länger gedauert als ich dachte da in den Koffer mehr rein gepasst hat als man denkt. Fast der komplette Schrank in meinem Zimmer ist voll.

Das Gute ist das dies bedeutet das ich eigentlich für jeden Tag was zum anziehen haben müsste

Als ich alles ausgepackt habe schiebe ich den Koffer unter mein Bett. Ich stelle mich hin und schaue mir alles nochmal an. Zufrieden mit meiner Einrichtung und Dekoration setzte ich mich in den grünen Sitzsack der in der Nähe des Fensters steht.

Morgen ist es soweit. Ich bin so aufgeregt. Was soll ich anziehen? Nein! Ganz ruhig! Einatmen!

Ich holte tief Luft um mich zu beruhigen.

So es wird schon alles gut laufen...sei einfach du selbst verstell dich nicht...ich meine was soll schon passieren?

"(Y/N)?"

"Oh mein Gott" sage ich erschrocken und drehe mich zu der Stimme.

"Ich hatte gerade fast einen Herzinfarkt" sage ich zu meiner Tante.

"Dein Opa hat mir gesagt das ihr Chickenwings mit scharfer Soße essen wollt" sagt Tante Lou kichernd.

"Ja er meinte das deine Freundin, wie hieß sie doch gleich? Cass! Ja genau das sie dir das Rezept beigebracht hat und dein Restaurant damit extrem beliebt wurde" sage ich lächelnd.

"Mal ne Frage betäubt die Soße wirklich mein Gesicht? Wenn ja dann passe ich, morgen muss ich ja in die SFIT"

"Das betäubt dein Gesicht nicht wenn du nicht zu viel Soße nimmst. Aber wenn du das essen möchtest müssten wir noch einige Zutaten kaufen"

"Ich gehe! Dann ich gleich meinen neuen Düsenantrieb testen und ich fahre zum ersten Mal in einen San Fransokyo Laden" sage ich lächelnd.

"Gut ich mach dir eine Liste und hole das Geld"

Kaum verlassen diese Worte ihren Mund geht sie schon die Treppen runter. Schnell schnappe ich mir eine kleine Tasche und folge ihr aber mein Ziel ist der Garten.

"Ich bin im Garten" sage ich bevor ich die Tür öffne.

"(Y/N)! Du kommst gerade richtig" sagt Opa und gibt mir meine verbesserten Rollschuhe.

"Und war es eine gute Idee von mir die Düsen aus Carbonfassern statt Titan herzustellen?" frage ich leicht grinsend während ich die Schuhe zubinde.

"Na na na Besserwisser mag keiner" sagt Opa lachend mit erhobenem Zeigefinger.

Ich verdrehe meine Augen und stelle mich hin. In dem Moment kommt Tante Lou und drückt mir eine Einkaufsliste und Geld in die Hand. Mit Opa laufe ich zur Einfahrt und fahre kurz eine etwas längere Strecke mit dem Düsenantrieb hin und her. Nachdem Opa sich sicher ist das diese 'Version' der Düsenantriebe gut und sicher ist gibt er mir die Adresse des Ladens wo ich die Zutaten kaufen soll. Diese gebe ich in das Steuerungsarmband, welches ich auch etwas verbessert und verschönert hab, ein und drücke auf den Startknopf. In 5 Minuten habe ich die Strecke fast geschafft jedoch fahre ich gegen jemanden und wir fallen beide auf den Boden.

"Pass doch au-"

Die Person unterbricht sich selbst aus welchem Grund aus immer. Als ich hoch schaue erkenne ich einen Jungen der blonde Haare und blaue Augen hat.

We could be Immortals {HiroXReader FF}Lies diese Geschichte KOSTENLOS!