Kapitel 2

61 2 0

Marvin Luchs

Deutschland, München  8.3.2023 10:03

"Driggggggg Dringggggg Dringggggggg"

Marvins Handy klingelte

"Dringggggg Dringggg Dri..."

"Waaas we ist da?"

"Hallo Schatz, Papa und ich kommen jetzt schon zurück"

Was warum es ist erst Samstag Morgen ihr wolltet doch erst Morgen wiederkommen."

Ich weiß aber hier ist irgendwas passiert irgendein Virus oder so aber..." "Steigen sie bitte aus dem Wagen" eine Tiefe Männerstimme unterbrach Marvins Mutter "Legen sie bitte das Handy weg" "ich ruf gleich wieder an Schatz, hab dich lieb Papa au..."

Marvin legte sein Telefon auf seinen Nachttisch neben den Roman "Ich bin Legende" und schälte sich aus seinem Bett.

Erst jetzt  merkte er das er aufs Klo musste. Auf dem Weg ins Bad dachte er über die worte seiner Mutter nach würde es stimmen wären seine Eltern schon heute wieder Zuhause und er könnte sich heute nicht mit Tom und Carlo treffen.

Aber dieser Mann und was für ein Virus

"Nein mach dich nicht verrückt es ist alles Ok." Sagte er sich

"Was sollte denn nicht Ok sein?" Lara seine kleine Schwester  stand in der Tür. Seine Eltern meinten Marvin wäre Alt genug um auf sie aufzupassen

"Dein Handy war sehr laut. Wer war das"

"Mama und Papa, sie kommen heute schon"

"Oh wie Toll dann können wir morgen doch in den Zoo"

"Jaja geh doch schonmal ruter und deck den Tisch. Ich muss aufs Bad"

"Ok. Aber du musst die Teller  holen Papa sagt ich darf das nicht.

Während dieser Zeit  wurden Marvins Eltern mit tausend anderen Menschen zu Evakuierungs Camps geleitet in den sicheren Tod.

Er würde sie niewieder Sprechen

Nur ein Jahr- Die ApokalypseLies diese Geschichte KOSTENLOS!