3-5

126 5 0

Ich musste kämpfen !!

Kämpfen damit ich als stark bezeichnet werde!

Doch das kämpfen ist schwer, ich spürte wie der tod neben mir lief . Er lief neben mir , in der Hoffnung das er mich mit nehemen könnte.

Jetzt spürte seinen willen mich aus der Welt weg zusetzen.

Dieses gab mir das Gefühl zu kämpfen.

Ich muss am leben bleiben .
In einer Zeit spürte ich garnichts ,

Einige Zeit später spürte ich emotionslose Blicke,sie waren so kalt und herzlos , sie waren sehr fest an meinen körper gebunden.

Plötzlich kam etwas kaltes an meinem Körper , es war so wie eine Geländer so kalt und leer .

Ich entfand etwas wie ein Strom schlag an meinem Körper .

Dieser Stromschlag kam mehrere mal an meinen körper.

Es fühlte sich so leer an , so als würden sie keine Hoffnung mehr für mich spüren.

Mit aller kraft versuchte ich meine Augen zu öffnen , ich spürte ein signal meines Herzes , es war so klar. Der Raum wurde stiller , ich spürte keinen schock auf meinen körper .

Ich sah ein licht ein sehr helles Licht das direkt auf meinen körper schien . So klar und hell .

Ich machte meine Augen sehr zertlich auf,weil das licht mich blendete

Ich Hörte nur noch eine laute stimme STOP rufen , und alle hörten auf , ganz auf .

Einen Moment lang guckten sie mich Emontionslos an , die blicke waren kalt und sehr kritisch .

Ganz plötzlich schiebten sie mich aus dem Raum raus .

Sie gangen denn flur ganz schnell runter und brachten mich in einem anderen Raum .

Sie setzten mir sowas enliches wie ein mundschutz auf .

Und gaben mir eine kleine spritzte in die haut , und schoben mich wieder aus dem Zimmer raus .

Sie schoben mich in einem Raum wo zwei Personen saßen , sie sahen sehr besorgt aus.

Ich konnte sie nicht genau erkennen , weil ich tod müde war.

Ich schlief ein , es war so ruig und still .

Ich war wieder auf der Wolke , ich beruigtr mich , sie war so weich so wie ich sie mir erträumt hatte .

Bis ich plötzlich , auf wuch .

Ich schaute einen Moment lang auf die decke.

Als ich nach rechts schaute sah ich einen sehr muskulösen Mann .

Er hat dunkek blonde Haare doch seine Augen konnte ich nicht erkennen, denn er hatte seine Augen zu .

Ich drehte mich um und schlief wieder ein.

Nach ein paar Stunden hörte ich so etwas ...

Es war musik .

Ich wuch auf und drehte mich wieder zu rechten seite .

Ich sah denn Mann er hatte beats auf unf hörte mich nicht.

Ich sah seine hasselnuss braunen Augen , die ich nicht besaß .

Er nahm plötzlich seine beats ab ,

"Hey" sagte er sehr gelassen.

"Hi" antwortete ich zurück .

" und ich dachte immer das mann und mann und Frau und frau in eine zimmer kommen ' sagte er sehr belustigt .

" dachte ich auch

Ich bin bruna und du ..?"sagte ich nuschelnd

"Ich bin Mario " sagte ebenfalls nuschelnd

" was machst du hier ...?

Achsuu ich versteh schon"sagte er erleuchtet. Ich verdehte lächelnt meine Augen und antwortete" Du hast es erfasst ! " lächelt sah ich in seine Augen und drehte mich mit dem kopf zur seite .

Als ich mein kopf wieder zurück gedreht hatte sah ich ihn wieder mit seinen Beats auf denn ohren .

Ürgentwo kannte ich ihn !?

Nur ich weiß nicht woher!?

Mist !!

Ich sollte mal mein Handy raus holen ,

Google weiß alles!!

Ich Googlte nach mario und bekam massen hafte bilder von männern die ich garnicht kannte .

Natürlich ich kenn ja nicht jeden auf der Welt.

Ich sah ein bild von unserer Deutschen Mannschaft .

Ich guckte alles durch und sah Mario , eher gesagt Mario Götze .

Wow wow wow ein fußballer liegt mit mir in einem kranken zimmer .

Ich drehte mich wieder um und sprach nicht mehr mit ihm .

my Cinderella story (mario götze ff )Lies diese Geschichte KOSTENLOS!