Kapitel 1.

1.2K 62 16

Bevor ihr das Buch lest wollte ich euch nochmal darauf Hinweisen das das Buch nicht durchgehend so sein wird !! es geht ja nicht nur ums Töten, Foltern oder schmerzen. Also gibt dem Buch bitte eine Chance!

-Immer schön ruhig bleiben-

Ariana's Sichtweise :

" AAAAAAAAAH Bitte nicht .. wa- was wollen sie von mir ? i-ic-ich habe doch keine Ahnung wer sie sind oder was sie von mir wollen" bettelte der fette Mann vor mir . Bisher hatte er zwei Messer im Bauch stecken und eine riesen Schnittwunde am Bein und einzelne kleine Verletzungen an den Armen . Bei jeder einzelnen Verletzung wimmerte und wendete er sich auf dem Stuhl , er flehte mich an das ich aufhören soll doch all das Turnte mich an ihn noch weiter schmerzen zu zufügen . Mit Glasigen Augen starrte er in meine dunklen Augen jedesmal wen ich Spaß bei etwas habe oder fröhlich werde und versaute Gedanken habe werden meine Augen eisblau doch sobald ich wütend werde oder wenn ich jemanden töte/ quäle werden sie dunkelblau wie die Nacht . Gerade wollte ich ein Messer in seine rechte Schulter rammen als Nicki genervt zischte "Kannst du langsam schneller machen ? ich habe heute Abend noch vor auf die Party zu kommen" Nicki hasst es wenn ich mir Zeit lasse beim Töten sie liebt es schnell zu töten deswegen nimmt sie immer Gift oder Gift was man nicht mitbekommt und man irgendwann einfach tot umfällt , ich jedoch liebe es Menschen schmerzen hinzuzufügen und ihren schmerz in den Augen zu sehen , es erfüllt mich mit Macht , Stolz und steigert mein Ego vor allem wen ich die Angst und erfurcht in ihren Augen sehe wen sie mir in die Augen starren . Die meisten von ihnen hoffen das ich dadurch weich werde und sie laufen lasse aber das werde ich nicht . Ich bin Tags über die nette so wie die anderen aber nicht Nachts da bin ich der dunkle Engel der jeden Tötet der Böse ist oder mir und meinen Schwestern was böses will . Ein lauter Schluchzer riss mich aus meinen Gedanken ich schaute herab zu meinem Opfer was gefesselt am Stuhl sitzt ," Was habe ich getan *schluchzt* wieso tust du das ?" dieses Gejammer geht mir ziemlich auf die Nerven also beschloss ich ihm alles zu erzählen . Nicki hinter mir fing an zu stöhnen da sie ziemlich genervt davon war doch ich wollte auch mein Spaß haben , langsam ging ich ein paar Schritten zurück und fing an um ihn herum zu gehen wie ein Raubtier um seine Beute . " Weißt du .. es war vor ganzen 8 Jahren .. wir waren eine glückliche Familie Nicki , Jessi , Ich und Mama , Papa am 8.Juli änderte sich leider alles . Wir wollten an den Strand und von da aus zu einer Ranch denn wir wollten am Strand reiten doch leider kamen wir nicht soweit . Du und ein paar andere Männer sind uns gefolgt und haben in die Luft geschossen ganz aus Spaß sofort riefen uns unseren Eltern zu das wir los laufen sollten und uns ja nicht umdrehen egal was für ein Geräusch kommen mag wir sollten einfach so schnell laufen wie wir konnten und das taten wir auch , doch ich hatte ein mulmiges Gefühl im Bauch also rannte ich mit meinen Geschwistern an der Hand zu einem Felsvorsprung wo ich ihnen sagte das sie dort bleiben sollen . Schließlich ging ich wieder zurück und sah das Mama und Papa sich gegenseitig stützten und versuchten von euch weg zu kommen doch einer von euch schoss Papa ins Bein woraufhin er umkippte . Mama wollte ihn nicht dort lassen sie schrie euch an verfluchte euch beleidigte euch doch ihr habt gelacht und seit zu ihnen gegangen . DU hast deine Waffe an deinen Freund gegeben und Mama geschlagen solange bis sie anfing Blut zu husten , du hast ihr die Sachen vom Leib gerissen und sie mit deinen Freunden angestarrt als ob sie ein Billiges Stück Fleisch wäre und dann hast du sie vor den Augen meines Papas Vergewaltigt du Hund ! Sie schrie vor schmerzen und jedesmal stießt du fester in sie hinein als du fertig warst durften deine Freunde auch und Papa musste alles mit ansehen weil er von euch festgehalten wurde . Dann habt ihr Ihn ausgelacht und eiskalt erschossen und meine Mom die habt ihr blutend dort liegen gelassen, so schnell wie ich konnte bin ich zu ihr gelaufen.. doch es war zu spät sie sagte mir nur das ich auf Nicki und Jessi aufpassen soll bevor sie in meinen Armen verstarb. Du Bastard kamst zurück und hast mich K.O. geschlagen als ich wieder zu mir kam waren meine Schwestern von Sanitätern und Polizisten umgeben und um mich herum waren auch welche." Du hast meine Mutter vergewaltigt du sollst ihren Schmerz spüren den ich damals in ihren Augen gesehen habe!. Mit diesen Worten rammte ich ihm ein kleines Messer in die nähe seines Herzens und immer mehr einmal rund herum sein ganzer Oberkörper war voller Blut doch das reichte mir nicht. Ich ging einmal um ihn herum und schlug mit meiner Faust mitten auf sein Herz war ihn nach Luft japsen lies und er zusammen zuckte . Ich nahm mir ein neues Messer vom Tisch und ging wieder zu ihm ich setzte es in der Mitte von den Messern an und drückte ganz langsam zu, er keuchte auf und wimmerte versuchte sich irgendwie zu befreien. Inzwischen lief das Blut schon aus der Wunde und mit einem festen Ruck stieß ich zu ein kurzer Schrei war zu hören und dann war alles still. Zufrieden mit meiner Arbeit widmete ich mich meiner Schwester die schon freudig darauf wartet das wir zur Hausparty von irgendeinem Jungen aus unserer Straße können , kurz nickte ich ihr zu und wischte mir das Blut von den Fingern , schaute nach ob sonst irgendwo Blut war und schon kann es los gehen..

Nächster Morgen 6 Uhr..

Grummelnd stand ich schon seit ganzen Fünf Minuten unter der Kalten dusche weil ich einfach nicht wirklich wach werden wollte, kurzerhand entschloss ich mich das Wasser ganz heiß zu stellen und verbrannte mir somit etwas die Haut aber es war sinnvoll ich war wach. Schnell wusch ich mir die Haare und den Körper sowie das Rasieren an den nötigsten stellen und schon war ich fertig. Frisch geduscht, eingecremt inklusive Haare gestylt und Geschminkt betrat ich mein Zimmer mit nichts außer Schwarzer Spitzen Unterwäsche. Ich entschied mich mein Outfit mit meinen Geschwistern abzustimmen also ging ich mit einem Outfit  zu dem Zimmer von Nicki wo ich Jessi auch antraf ich zeigte ihnen mein Outfit und sie nickten freudig. Also zogen wir alle das selbe an nur das Nicki ihr Oberteil in Rosa und Jessi in Beige hatte meins war schwarz ansonsten war bei uns alles gleich. (Bild oben von Haare,schminke und Outfit ) Zusammen gingen wir runter und Frühstückten alle und stiegen dann in unsere Autos (Ariana -Audi R8 matt schwarz. Nicki-Audi R8 silber. Jessi - Audi R8 weiß) .
An der Schule..

Wir fuhren alle auf einen Parkplatz wo wir neben einander stehen konnten und stiegen aus. Wir wurden von allen seiten angestarrt was uns innerlich ziemlich aufregte doch wir mussten alle fröhlich sein mit wir sie täuschen können... der schein trügt.. zusammen machten wir uns auf den Weg ins Schulgebäude allesamt hatten wir ein Lächeln auf den Lippen um die Leute noch mehr zu täuschen. Hier war eine gute Stimmung über Lautsprecher lief gute Musik und manche Tanzten (es ist eine normale Schule die aber auf Tanz& Musik gerichtet ist) einige waren auch ziemlich gut. Nicki die zu meiner rechten ging stoß mir ihren Ellenbogen in die Seite und flüsterte "schau mal die drei Jungs da.. sind die nicht was für uns?" Ich folgte ihrem Blick und musste schmunzeln es waren wohl drei Brüder die sich ziemlich ähnlich sahen doch einer fiel mir eher auf er hatte braune Haare und eine Piloten Sonnenbrille auf dazu ein weißes V-ausschnitt T-shirt und eine Blaue Jeans und dazu schwarze schuhe. An seinem Handgelenk war eine teure Marken Uhr. Als er meinen Blick bemerkte lächelte er mich viel.wissend an wofür er von mir nur ein Kopfschütteln bekam.

Nach langem suchen fanden wir auch endlich das Sekretariat dort holten wir unsere Sachen und gingen zu unserer Klasse. Dort mussten wir uns Höfflicher weise Vorstellen und durften zum Glück auch zusammen sitzen. Während der Schulzeit passierte nicht wirklich etwas wir wurden von allen aufgenommen und nicht gestört.

Als wir nach der Schule zuhause waren trainierten wir noch etwas machten zusammen Hausaufgaben und gingen anschließend  Tod müde ins Bett.

Hallöchen Leute.. das ist mein 4 Buch und ich hoffe es gefällt euch. 


Invisible KillersLies diese Geschichte KOSTENLOS!