Kapitel 3 Teil 1 Mr. Johnson fliegt auf

14 1 0

Als sie wieder zuhause waren schmeißte Mistery seine Jacke auf den Boden und ging wütend in sein Zimmer, Steve folgte ihm. Als sie in Misterys Zimmer waren setzte sich Mistery sofort an seinen Computer und recherchierte über diesen Mr. Johnson. Da erschrak er als er etwas über ihn las :"Em, Steve.Hier steht das Mr. Johnson früher selbst einmal den Traumkristal suchen wollte aber ihn nicht gefunden hat.", erzählte Mistery. "Das heißt? ", fragte Steve. "Das heißt das Mr. Johnson uns sabotiert.", , erklärte Mistery. "Dann will er wahrscheinlich erneut nach dem Traumkristal suchen, deswegen sabotiert er uns damit er nicht viel machen muss.",sagte Steve, aber warum entführt er dann Oliria wenn wir doch für ihn suchen sollen weil er das nicht machen will, das macht überhaupt keinen Sinn. "Wir müssen irgendetwas übersehen haben.", , sprach Mistery, lass uns Mr. Johnson doch mal einen heimlichen Besuch abstatten." Wie du willst", , sagte Steve.

Sie gingen aber vorher noch in den Wald zu der Stelle als Oliria verschwunden ist. Dort hörten sie ein Rascheln...

"Hörst du das?",  flüsterte Mistery. "Ja.", , antwortete Steve. Aufeinmal kam ein seltsamer Mann aus dem Gebüsch. Er schlich sich sehr leise zu Mr. Johnsons haus und Mistery und Steve folgten ihm.Der Mann klopfte an die Tür. Mr. Johnson hörte das und öffnete die Tür. Er flüsterte:"Komm rein Flori.""FLORI!", Schrie Mistery leise, ist das nicht der Geschäftsführer von dem einzigen Antiquitätenladen in unserer Stadt?"Ja das ist er.",antwortete Steve, warum macht der denn Geschäfte mit Mr. Johnson? "Weiß nicht. ", , antwortete Mistery. "Wo gehen sie hin?", , fragte sich Mistery. Sie gingen in einen Raum unterm Haus. Mistery und Steve folgten den beiden leise. Sie hörten jemanden schreien und kaum zu glauben es waren.....

Mistery und seine AbenteuerLies diese Geschichte KOSTENLOS!