2 Geschwisterliebe *bearbeitet*

3.3K 148 22


„Soll ich noch mit reinkommen oder ist Mira schon da?" frage ich meine Schwester. Wir stehen gerade an einer Ampel und ich kann merken wie aufgeregt sie ist. „Ne schon gut! Mira wollte am Eingang auf mich warten." Gibt sie als Antwort. „Wenn was ist? Oder du nicht mehr zu Recht findest wirst du mich eigentlich immer am Eingang treffen sonst wirst du Ed oder Allie..." sie unterbrach mich. „ Oder ich frage jemand anderes. Aber danke für dein Angebot, ich hoffe das ich nicht brauchen werde." Was soll das denn heißen? Egal.

An der Schule angekommen parke ich meinen schwarzen Porsche 911 und wir steigen aus. Wie schön Klischeehaft das Klingt. Das reiche Kind fährt einen teuren Sportwagen und ist beliebt alles fast wie in einem von diesen Teenager Geschichten. Genial. „Soll ich dich wieder mitnehmen?" frage ich Eleonorae und schlage die Tür zu. „Gerne. Ich schreib dir wann ich Schluss habe." „ Okay. Dann bis nachher!" somit verabschiedete ich meine Schwester und ging zu meiner besten Freundin Allie, welche an ihrem super süßen weißen Mini-Cooper steht.

„ Und der/die nächste Beach beucht die Beverly Hills High-School! Nun können sie die Familie Beach in ihrer vollen Pracht erleben. Nicht nur der älteste Sohn, nein auch die jüngste Schwester sowie unsere allseits beliebte Emily Beach werden ihren Abschluss mit einer 1 bestehen. Wie kommt es eigentlich das du immer nur Einsen und Zweien schreibst?" „Lernen Süße lernen! Träume kommen nicht von allein! Und auch wenn ich nicht so aussehe! Ich habe was im Kopf solltest du dir auch mal zulegen!" sie lachte. Wir umarmten uns. „ Nanana! Nicht frech werden." Sagt Allie. „ Kann ich nur zurückgeben. Wollen wir rein? Ich will noch meinen Stundenplan haben." Sie nickt und wir gehen rein.

Erste Biologie bei Mr. Miller. Toll. Bio ist scheiße und den Lehrer kenne ich nicht, kann ja nur noch besser werden. Allie hat in der ersten Geschichte bei Mrs. Plum. Haha Pflaume. Okay das war nicht lustig! Fresse! Scheiß Unterbewusstsein. Na dann auf in ein weiteres Jahr voll mit Mitose, Meiose und Gentechnik. Wuhu!

Als ich den Biologie Raum betrete sehe ich schon meine zwei Lieblings Bitches, Cindy und Tiffany, an einem Labortisch sitzen und über irgendein Typen oder so reden. „Hallo Emily!" sagt Tifffany und winkt mir zu. Wie traurig. Die denken, ich könnte über die Ferien anfangen sie mögen. Sie erhalten lediglich meinen und Mom's Killerblick zu spüren. Sofort drehen sie sich um und fangen wieder an zu reden. Ich setzte mich in die Vorletzte Reihe und hole mein Handy raus. Nää...nichts Interessantes... Leonardo hat wieder neue am Start und Justin Bieber ist wieder in Knast... also nichts Interessantes.

Als ich hoch schaue, sehe ich, dass der Raum schon voll ist, jedoch steht noch ein Typ vorne am Lehrerpult und unterhält sich mit Mr. Miller. Schleimer. Doch dann wurde mir bewusst, dass nur noch neben mir ein Platz frei ist. Scheiße. Genau in dem Moment als der Typ zu mir schaut sehe auch ich ihn an. Mr. Miller macht eine Geste das er sich zu mich setzten soll und somit bewegt sich der Typ auf meinen Tisch zu. Setzt sich neben mich und holt seine Sachen raus.

„Hi!" lächelt er mich an. „Hi!" gebe ich zurück. Man ej, kann der nicht mal ruhig sein. Ich hatte wirklich keinen guten Morgen. „Ich bin Kayden!" „ Und ich müde und nicht in Stimmung für Smalltalk." Zicke ich rum. „Ah okay! Du bist also die Sorte von Mädel! Nice!" er kommt mir immer näher. Abstand. Abstand! „Wow Wow Wow! Ganz ruhig brauner! Noch ein paar Zentimeter weiter sonst...!" sage ich immer noch mit Blick nach vorne gerichtet, wo Mr. Miller seinen Namen an die Tafel schreibt. „Sonst was? Kommt dein Großer Bruder und schlägt mich?" lustig. „Nein, ich brauche meinen großen Bruder nicht um mit einem wie dir fertig zu werden." Sage ich selbstsicher und sehe Mr. Miller zu wie er seinen wirklich schweren Namen an der Tafel falsch schreibt. „Na das wollen wir doch mal sehen!" „Soooo meine liebe Klasse! Ich heiße euch herzlich im neuen Schuljahr Willkommen!" sagt Mr. Miller und wendet sich der Klassen zu.

***

„Hast du schon den Neuen kennengelernt?" fragt Allie in die Runde. Wir haben große Pause und ich sitze gerade mit Allie, Lynn und Milan an unserem Stammtisch. Wir waren bis letztes Schuljahr noch zu sechst aber Stella meinte sie musste Lynn ihren Freund ausspannen und Marys Eltern mussten unbedingt nach Kanada auswandern. Somit bleiben nur noch wir vier übrig.

Allie kenne ich seit dem Kindergarten, Lynn ist vor fünf Jahren nach LA gekommen und seitdem sind wir unzertrennlich und Milan kommt gebürtig aus Schweden. Milan ist ein Nordeuropäer wie er im Buche steht. Er hat Aschblonde verwuschelte Haare, tiefblaue Augen und weiße Haut. Am Anfang wollten Mary und Lynn mit ihm nur befreundet sein um sich an ihn ranzuschmeißen aber nachdem wir erfahren haben das er Schwul ist,...Tja... aber hey jetzt haben wir einen Schwulen Besten Freund.

„Erde an Em!" Milan fuchtelt mir mit seiner blassen Hand vor dem Gesicht rum. „Was?!" frage ich angepisst. „Uhhh...! Die Eiskönigen ist wieder da. Wo bleibt denn Cinderella?" fragt Lynn lachend. Nicht witzig. „Wenn ihr Wissen wollt, warum ich so mies drauf bin, fragt meinen Bruder und Cinderella bleibt im Studio!" meine ich immer noch angepisst aber muss mir auf der Stelle ein Lachen verkneifen, als ich meinen Bruder in Käse Brot beißen sehe. Edward ist 17 und ist im letzten High-School Jahr. Aber Moment. Was macht Kayden bei meinem Bruder am Tisch?

„Emilyyy!!" schreit nun Allie durch die halbe Cafeteria. Nun schaut die Hälfte der Schülerschaft zu uns. „Habt ihr noch nie meinen Namen gehört!" rufe ich durch die Cafeteria und werfe meinen Killerblick in den Raum. Ihr könnt mich mal. „Em! Komm runter!" sagt nun Milan und schaut mich sanft an. Ach Milan. „Ich gehe!" sage ich und stehe auf. Auf meinem Weg zum Ausgang muss ich an dem Tisch von meinem Bruder vorbei. Ich kann nicht wiederstehen.

Somit gehe ich schnurstracks auf meinen Bruder zu, welcher gerade seine zweite Brötchenhälfte mit Käse essen will. Oh man lernt mein Bruder nicht dazu. Seine Freunde schauen mich nur komisch an und lächeln. Denn sie wissen, wenn ich komme bringe ich nur Saures mit. Somit nehme ich das Brötchen aus der Hand meines Bruders und klatsche es ihm auf seine Braunen hoch gegelten Haare und verreibe es noch ein wenig. Tja Rache ist ein Käsebrot! „Emily!" schreit mein Bruder auf. „ Ja so heiße ich!" lache ich. Jeder seiner Freunde war geschockt aber langsam fingen sie an, jeder nach dem andern einen Lachflash zu bekommen. „Sauber Em!" sagt Nolan, einer von Edwards Freunden und zeigt die Daumen hoch. Ich nicke ihm als Antwort.

„Was sollte das!" fragt Edward, welcher sich dasBrötchen vom Kopf nimmt. Uh da war Mayonnaise drauf. Lecker. „ Tja, Bruderherz,ich habe doch gesagt das wir noch nicht fertig sind. Und ich glaube ab heutewirst du lieber keinen Käse mehr essen." Lache ich auf und drehe mich um.„Emily! Das ist nicht lustig!" heult Edward rum. „Oh doch bro!" „Halts MaulLuke!" schrie Edward fast hysterisch. Ich konnte sehen, dass die halbeCafeteria am Lachen ist. Tja leg dich nicht mit Zohan...pardon Emily an. „Ich gehdann man wieder, Bruderherz. Ich sag dir das wird ein sehr lustiges letztesJahr an der High-School." Edward schaut mich nur vollkommen perplex an währendich auf dem Absatz kehrt mache und zur nächsten Stunde gehe.    

•••

Bad BallettLies diese Geschichte KOSTENLOS!