Als ich meine Augen aufschlug, sah ich schwarz. Ich konnte mich mit Mühen daran erinnern was passiert war.

'Gestürzt, gefallen, verwandelt, aufgekommen und vom Schnee bedeckt'

Meine Gestalt hatte sich nicht verändert. Ich grub mich mühsam aus dem eiskalten Haufen.

Es war schon finster geworden, trotzdem sah ich alles scharf. Der Sturz mag ja über hunderte von Metern gewesen sein, doch ich war mir ziemlich sicher, dass einige Schritte entfernt, das Tor Morias war.

Mit gespitzen Ohren schlich ich langsam in der Dunkelheit voran.

Waren da Stimmen? Von wem? Freund oder Feind?

Meine Sinne waren hellwach. Irgendjemand murmelte da doch Zaubersprüche. Als mich meine vier Beine noch näher trugen, hätte ich vor Freude singen können. Da saßen, standen oder liefen meine Gefährten.

"Es ist sinnlos. Es hat keinen Zweck" Gandalf schmiss seinen Zauberstab beiseite und setzte sich zu Frodo.

Dieser stand auf und schritt zu dem Tor, während mein Blick bei den blauen leuchtenden Linien hängen blieb. Das Tor war ungefähr 5 Meter hoch und 2 Meter breit. Auf dem Stein war ein Baum gezeichnet. Darüber stand etwas. 'Sprich, Freund, und tritt ein'

'Das elbische Wort für Freund!' Ich sah Gandalf kopfschüttelnd an.

"Wie heißt das elbische Wort für Freund?" Frodo drehte sich zu dem Grauen um. 'Na wenigstens kapiert es einer!'

"Mellon" Gandalf sah gespannt auf das aufgehende Zwergentor.

Als die Dunkelheit, die Gefährten verschluckt hatte, rührte sich etwas im Wasser. Keine zwei Sekunden später, hatte sich ein glitschiger Tentakel um Frodos Bein geschlungen und ihn aus der Mine gezogen. Der Hobbit hing kopfüber in der Luft, unter ihm der See und der Wächter.

Aragorn stürzte mit Boromir und Legolas aus dem Grab, wie es der Sohn Gondors, schon genannt hatte. Ich höre sowas.

Der Wächter im See packte nun auch noch Aragorn, während er Frodo gerade verschlingen wollte.

'Das ist mein Einsatz!' Ich breitete die Flügel aus und schwang sie im Takt. 'Komm schon. Das kann doch nicht so schwer sein!'

Ich versuchte es nochmal und es klappte!

Der Wächter lies Frodo fallen. Ich flog zu ihm, packte ihn mit meinen Klauen und setzte ihn zu Legolas. Meine Schwingen brachten mich zu Aragorn. Ich spürte wie meine Lunge heiß wurde und im nächsten Moment spuckte ich Feuer. Der Arm, der Aragorn festhielt, schmorte und das Wesen brüllte mich an, ließ Streicher fallen und ich fing ihn auf. Die Gefährten und ich flohen in die Miene. Der Wächter brachte hinter uns das Tor zum Einsturz.

Wir befanden uns in einer erdrückenden Dunkelheit. Die Finsternis umgab uns.

Das Geheimnis der Kelten (wird Überarbeitet)Lies diese Geschichte KOSTENLOS!