Der Panda-Typ?!

410 17 1

Wir saßen noch eine Weile alle zusammen auf der Couch, nur Johannes ließ sich nicht mehr blicken. Eingebildetes Arschloch! Warum war er so komisch?! Auf einmal verließen uns die Jungs und Carlo und ich waren wieder alleine. ,,Du findest Jungs also beschissen?" Fragte Carlo lächelnd und guckte gespielt beleidigt in meine Richtung. ,,Nur manche." hauchte ich verführerisch in sein Gesicht und rollte mich auf ihn. ,,Was war denn draußen mit Johannes?" Fragte er kurz und lächelte immer noch. ,,Willst du jetzt reden oder..." murmelte ich und Carlo zog nur gehetzt sein T-Shirt aus. ,,Wusst ich's doch." lachte ich.

Es klopfte an der Tür und Carlo und ich sprangen gehetzt auf, da wir ja nackt waren und immer noch aufeinander lagen. Schnell zogen wir unsere Sachen an und als Carlo die Tür öffnete, setzte ich mich nur ,,brav" auf's Sofa. ,,Gut, ich muss jetzt noch was klären kannst du bitte schon in die Halle gehen und in der ersten Reihe warten?" Fragte Carlo und wuschelte sich durch seine Haare, er guckte mich erwartungsvoll an und als ich an der Tür war zog er irgend was aus seinem Koffer. ,,Gut, aber beeil dich." murmelte ich und machte die Tür hinter mir zu. War ja richtig toll, ich, alleine und es war schon dunkel, in einer riesig großen Halle, in der gleich tausend Leute wild durch die Gegend hüpfen würden. Genervt stellte ich mich zwischen ein paar Mädcchen, in die erste Reihe. ,,Bist du auch Cro Fan?" Fragte mich ein junges, aber hübsches Mädchen mit einer Panda-Maske, die sie halb auf dem Kopf trug. ,,Ähm, nein. Also, eigentlich nicht, aber. Was nicht ist kann ja noch werden." antwortete ich freundlich und stellte mich näher im ihre Richtung, da ich sie kaum verstand. ,,Ich bin mir sicher das du ihn liebst. Er ist richtig geil." jubelte wieder das Mädchen und guckte mich aufgeregt an. Hmm, dieser Panda war also doch recht beliebt, wenn ich mir die ganzen Menschen Mengen angucke, die gerade durch den Eingang stürmten. ,,Okay. Ich bin Rebekka und du?" Fragte ich und hielt ihr mit meinem freundlichste Blick meine Hand hin. ,,Ich heiße Anna." Kurz drehte ich mich um und bemerkte das die Halle jetzt echt voll war, aber weit und breit kein Carlo! Auf einmal kreischte Anna hysterisch und deutete auf die Bühne. Überrascht drehte auch ich mich um und alle um mich rum fingen so wie Anna zu kreischen. Die Bühnen Beleuchtung war aus und mehrere Schatten bewegten sich auf der Bühne, dann wurde es wieder hell und ich kniff meine Augen Schmerz erfüllt zusammen. ,,Baby, bitte mach dir nie mehr Sorgen um Geld..." ertönte durch die Lautsprecher und der Typ mit der Panda Maske lächelte frech in die Menschen Massen. Komisch, die ganzen Typen auf der Bühne hatten Panda Masken auf, war das nicht sonst immer nur einer? Cro? Hmm, die ganze Zeit überlegte ich hin und her, bis der Panda-Typ, Carlo seine Augen auf mich richtete. Seine braunen Augen fielen mir als erstes auf und sie erinnerten mich an...an...an, Carlo! Aber, das war ja nur Zufall, viele Menschen hatten braune Augen. Wieder drehte ich mich um, aber konnte Carlo nicht sehen. Kacke ey, der lässt mich einfach hier alleine?! Genervt drückte ich mich durch die Menschen Massen und kam irgendwann und irgendwo zum Ausgang. Ich bemerkte vom weitem noch, das die Musik abrupt stoppte und jetzt jemand anderes sang, keine Ahnung wer es war, aber er sang auch gut. ,,Becky!" Rief eine mir zu bekannte Stimme, hinter mir und ich drehte mich um. Carlo kam am Rand der Menschen Menge lang gerannt und wuschelte sich gerade durch seine Haare, zu gegeben das sah echt heiß aus, aber ich war immer noch sauer auf ihn! Irgendwann hatte er mich eingeholt und zog mich am Arm an sich ran. ,,Es tut mir leid." sagte er und lächelte mich gehetzt an. ,,Du kannst mich doch nich einfach zwischen tausend hysterischen Fans stehen lassen." zischte ich und löste mich etwas von ihm und schon wieder guckte er mich mit seinen reh-braunen Augen an, die nur so um Verzeihung flehten, das man ihnen einfach verzeihen musste. ,,Ich hatte noch was zu erledigen." jammerte er und zog mich wieder an sich ran, dann legte er seine Hände an mein Kinn. ,,Dann sag mir was." Brüllte ich etwas genervt und wollte mich wieder auf den Weg zum Ausgang machen.

Such a wrong LoveLies diese Geschichte KOSTENLOS!