Kapitel 1

437 17 0

Ich sitze auf meinem Bett und denke nach. Über alles, warum musste alles so passieren, wie es passiert ist? Ich bin Lena, ein normales Mädchen aus der Großstadt Berlin, wobei normal?Das bin ich eigentlich nicht.Meine Eltern haben sich vor 2 Monaten getrennt und seid dem Wohne ich mit meiner Mutter allein in Berlin.Ich bin irgendwie anders als die anderen, aber warum genau weiß ich selbst nicht. Ich habe mich schon immer von den anderen abgehoben, alle anderen finden dass ich zu verschlossen bin und das ich mich dann nicht wundern soll, warum ich allein bin.Aber ich fühl mich nicht allein, ich hab die Musik. Musik verbindet. Vorallem Musik von Sierra Kidd, in seiner Musik finde ich mich selbst wieder.Ich stand von meinem Bett auf und ging auf meinen Schreibtisch zu, um meinen Laptop einzuschalten. Ich gab mein Passwort ein und auf meinem Homebildschirm sah ich das "t3amfvcksleep" Logo.Ich schloss meine Kopfhörer an, die hatte ich erst neu und wollte ausprobieren ob die wirklich so gut sind wie alle sagen, eigentlich bin ich ja nicht so der Mainstream-Typ , aber ich wollte mich halt mal davon überzeugen, das die mal wirklich gut sind.Auserdem mochte ich das Design von den beats. Ich klickte auf den iTunes Button und gab in der Suchleiste "Sierra Kidd" ein.Und fand sofort doe zwei Alben, die ich mir erst vor kurzem gegönnt hatte.Ich klickte auf das Album mit dem rosanen Haus.Kopfvilla.Das war einer meiner Lieblingslieder, also machte ich stellte ich auf die höchste Lautstärke. Die Kopfhörer klangen echt erstaunlich gut, plötzlich kam meine Mam ins Zimmer, aber das bemerkte ich nicht, da ich total versunken auf meinen Mac starrte."Hey, du solltest doch noch einkaufen! Was soll das denn?! Kümmer dich zuerst um deine Arbeit bevor du dich vor deinen Laptop hängst!" Zugegeben ich glaube,ich könnte diesem gemeckere aus dem Weg gehen,wenn ich mal machen würde,was jemand mir sagt..Aber ich finde ich weis selbst wie ich was mache und was nicht,keiner,wirklich keiner hat mir etwas vor zuschreiben.Keiner hat auch überhaupt Einfluss auf mich und meine Entscheidungen."Ja Mam,ich geh schon.." Ich schaut auf die Uhr, es war bereits viertel vor sechs und um sechs macht der Laden zu! Ich zog mir schnell meine Jacke über,stopfte mir ein bisschen Geld in die tasche und schlüpfte in meine Nike Air Force.Ich rannte die Treppen hinunter, in den Keller, schnappte mir mein Fahrrad und radelte in Richtung Einkaufs-laden. Dort angekommen schnappte ich mir den Einkaufswagen und ging in den Laden.Als ich am Müsli-regal vorbei kam und mir mein Lieblinsmüsli aus dem Regal greifen wollte,naja es ist nur bei wollen ist es auch nur geblieben,da ich überhaupt nicht ran kam (man sollte wissen ich bin nur 1,55 groß,ja ziemlich klein dafür das ich 16 bin).Ein mir irgendwie bekannter Junge stellte sich neben mich und fragte "Darf ich der jungen Dame denn helfen?" er grinste mich an und griff nach dem Müsli.Schon süß,das musste ich zugeben."Danke,das wäre doch nicht nötig gewesen." nuschelte ich und wurde ein bisschen rot,oh Gott war das peinlich. Man,ich würde so gern wissen,an wen mich dieser Typ erinnert..Ich lief zur Kasse und er folgte mir."dreiundzwanzig fünfzig,bitte" sagte die Kassiererin."Fuck,mir fehlen noch drei Euro!" sagte ich laut. Der unbekannte Typ,der jetzt hinter mir an der Kasse stand, drückte mir einen fünf Euro Schein in die Hand.Ich bedanke mich leise und gab der Kassiererin das Geld,die mich mit hochgezogener Augenbraue anstarrte,als wäre ich ein Auserirdischer.Ich nahm den Kassenzettel entgegen,wünschte einen schönen Abend und lief Richtung Ausgang. Oh man, jetzt weis ich an wen mich dieser Typ erinnert! Sierra Kidd! Ob er es wirklich war? In meinen Gedanken vertieft packte ich den Einkauf in den Fharradkorb und fhr Richtung nach Hause. Zu Hause angekommen öffnete meine Mam mir die Tür auf "Hast aber ganz schön lange gebraucht,ich hab versucht dich anzurufen." ich nicke leicht,noch immer in Gedanken vertieft warum mir ausgerechnet SIERRA KIDD mein Lieblingsamüsli gereicht hat.Ich überlegte ob ich das meiner Mam erzählen sollte,aber die würde mich eh wieder für verrückt erklären.Ich wollte gerade auf mein Handy schauen,tastete meine Hosentasche ab,aber da war nichts! Scheiße,ich musste es an der Kasse liegen lassen haben,als ich das Geld aus der Hülle meines Handys rausgeholt hab! Oh Fuck,was soll ich denn jetzt machen?! Der Laden hat mittlerweile längst zu und selbst wenn,wer nimmt nicht feriwillig das iPhone 6 mit,wenn es da einfach so rum liegt? Sowas kann wieder nur mir passieren! "Was ist?Warum bist du nicht ran gegangen?" fragte meine Mam ein zweites mal."Du Mama..ich glaube ich hab das im Supermarkt liegen lassen."...

Amor's Headshot[Sierra Kidd FF]Lies diese Geschichte KOSTENLOS!