2 years later

Fasziniert sah ich in den hell erleuchteten Himmel, den tausende von Sternen zierten.

"Wünsch dir etwas" raunte Harry's tiefe Stimme in mein Ohr und wie all zu oft bekam ich dadurch eine Gänsehaut.

"Wieso?" fragte ich ihn, als ich mein Gesicht zu seinem gewendet hatte.

"Hast du die Sternschnuppe gerade eben nicht gesehen?"

Enttäuscht schüttelte ich meinen Kopf.

"Nein leider nicht" Ich spielte mit dem Saum der Picknickdecke, auf der wir lagen.

"Egal, wünsch dir trotzdem etwas" verlangte mein Freund lächelnd. Stumm wendete ich meinen Blick wieder dem Sternenhimmel zu und dachte nach.

Was sollte ich mir wünschen? Eigentlich hatte ich wirklich alles was mein Herz begehrte.

Einen liebevollen Freund, eine große Familie und auch an Geld mangelte es mir nicht.

Selbst mein Wunsch, Niall mit einem Mädchen zu sehen, die ihn glücklich machte hatte sich erfüllt.

Er war seit knapp einem Jahr mit Elena zusammen, die er auf einem Fussballspiel seiner Lieblingsmannschaft kennengelernt hatte. Zufälle gab es. 

"Ich bin wunschlos glücklich" sagte ich an Harry gewandt. "Nein", meinte dieser hartnäckig,

"irgendetwas gibt es da sicherlich" Aufmerksam sah er mir ins Gesicht und wartete darauf, dass ich mir etwas überlegte.

War es nicht für gewöhnlich so, dass derjenige, der die Sternschnuppe sah, sich etwas wünschen durfte?

In diesem Fall traf das nämlich nicht ganz zu.

"Vielleicht gibt es da tatsächlich etwas", überlegte ich und sah Harry bittend in die Augen. "Können wir ein Instagram Bild posten?" 

Breit grinste ich ihn an, denn ich wusste, dass er kein besonders großer Fan von Fotos war.

Harry bestand fest darauf unsere Beziehung so privat wie möglich zu halten, weshalb ich auch immer meinen Mund gehalten hatte.

Ein stummes Nicken war die Antwort seinerseits und er deutete auf seinen Schoß.

Glücklich kroch ich über die Picknickdecke zu ihm hinüber und machte es mir auf ihm bequem.

Harry kramte einige Zeit nach seinem Handy, bis er die Innenkamera auf uns richtete.

Ohne irgendeine Vorwarnung drückte er mir einen Kuss auf die Lippen und postete das Bild auf Instagram.

Na toll, wenn ich jetzt darauf bescheuert aussah? Schnell schnappte ich mir auch mein eigenes Telefon und öffnete die App.

Es war schon verrückt, wie ich in so kurzer Zeit 2 Millionen Follower mehr erhalten hatte.

Harry schien mich wohl auf dem Bild markiert zu haben, den eine Nachricht erschien auf meinem Display.

Neugierig betrachtete ich das Foto. Ich seufzte erleichtert auf, denn es war nur halb so schlimm wie erwartet.

Erst als ich den kleinen Text las, den er unter das Bild geschrieben hatte stockte mir der Atem.

"There has never been a shooting star but will you marry me @f3licitetomlinson ?".

Ich bemerkte wie meine Augen feucht wurden und ich murmelte ein leises " Vollidiot".

Er hatte mich hereingelegt.

"Gibs schon zu Tomlinson du liebst den Vollidioten." grinste mein Freund siegessicher und ich schloss die Lücke zwischen unseren Lippen.

"Ja' hauchte ich und wie immer schlug mein Magen Purzelbäume wenn ich ihm so nahe war.

"Ich möchte dich aber nicht mehr Tomlinson nennen." schmunzelte er und reichte mir einen funkelnden Ring.

"Nur noch Styles"

Nobody Compares to you • h.s √  Lies diese Geschichte KOSTENLOS!