Kapitel 10

22 0 0

mein Herz schlug 1000x schneller, und schon spürte ich wieder seine Lippen auf meinen. Dieses unglaubliche Gefühl durchströmte meinen Körper.

Ich zog ihn noch näher zu mir, er bat mit seiner Zunge um Einlass,die ich ihm natürlich gab. Seine Zunge schlich sich in meinen Mund. Unsere Zungen führten einen wilden Kampf, Er schob mich nach hinten ohne sich zu lösen und er drückte mich auf ein Sofa,dass direkt neben der Tanzfläche stand.

Ich saß auf seinem Schoß und wir fuhren mit unserem rumgemache fort. Plötzlich ging er mit seiner Hand unter mein Kleid und streichelte meinen Oberschenkel. "Nehmt euch ein Zimmer!" schrie irgendsoein Typ. Und wir lösten uns. Er lächelte mich an.

Ich guckte nur runter. Ich stand von seinem Schoß auf da mir das ganze ziemlich peinlich war... eigentlich wollte Ich das doch gar nicht aber Ich konnte mich einfach nicht kontollieren. Ich ging erstmal ins Badezimmer und spritzte mir etwas kaltes Wasser ins Gesicht um ein wenig klarer zu werden. Ugh. Lieb ich Justin oder nicht ? Liebt er mich ?! Was ist das zwischen uns.. mal knutschen wir die ganze Zeit rum und dann flirten wir wieder mit anderen. Mist kacke. 

Was auch immer es ist es macht mich verrückt. Er war schon immer der einzige den ich haben wollte und jetzt bin Ich ihm so nah wie Ich es niemals zu träumen gewagt hätte. 

Ich glaub ich frag Justin ob er mich nach Hause fahren kann... 

Ich machte mich auf den Weg zurück nach unten. Justin saß immer noch an der selben Stelle als zuvor. Ich stellte mich vor ihn und fragte,ob er mich nach Hause bringt er antwortete ein knappes Ja und zusammen gingen wir dann zu seinem Auto. 

Die Fahrt war relativ still. Ich blicke ab und an mal zu ihm rüber aber er schien am Grübeln über etwas zu sein.

 Ich hätte zu gerne gewusst über was er nach dachte.Ich glaube ich brauche mal etwas abstand von ihm. Ich weiß er ist Justin Bieber aber liebe ich ihn oder ist er nur ein Abenteuer ?! Ich weiß es nicht...


Justin's Pov

Fuck dieses Mädchen macht mich verrückt. Ich verliebe mich nicht einfach so. Sie kommt aus dem nichts und stellt mein ganzes Leben auf den Kopf. Sie ist wie eine Droge. Ihre Augen so unglaublich schön, ihr Körper der Hammer und wie sie mich küsst, heaven.  Sie ist diese Mischung aus gut und böse und verdammt nochmal sie macht mich verrückt. Ich kann mit ihr so viel Spaß haben und sie macht den ganzen scheiß mit. 

Ok Justin konzentiere dich auf die Straße. Sie ist nur eine dumme Tusse. Lass mal den Bad Boy raushängen sonst merkt sie was. 

Da ist es wieder das Ich was alle sehen und keiner versteht. Der Bad Boy die Medien schufen. Ja Ich hatte bevor ich Caiti kennenlernte jede Nacht ne andere Bitch die ich flachgelegt hab. Und ich muss sagen Ich fand mein Leben ziemlich geil. Ich mein da waren echt ganz schöne Sex Monster dabei. Und ab und zu ein bisschen kiffen war auch schon ziemlich geil. Vor allen Dingen ich kann jede haben wenn ich will. Jedes Mädchen würde mit mir ficken. Ich hatte schon fast ne Woche keinen Sex mehr, ugh ich werde mir nach dem ich Caitlin nach Hause gebracht habe eine Suchen. 

Caitlin's Pov

Justin lieferte mich im Hotel ab und ich legte mich einfach in mein Bett und schlief ein. Ich bin voll verknallt wie gerne hätte ich ihn jetzt neben mir. Einfach in seinen Armen schlafen. 

Love me {Justin Bieber FF}Lies diese Geschichte KOSTENLOS!